Un­ru­hi­ge­re Zei­ten er­war­tet

Morgenpost am Sonntag (Dresdner) - - NACHRICHTEN -

BER­LIN - Die deut­sche Wirt­schaft stellt sich auf wirt­schaft­lich un­ru­hi­ge­re Zei­ten ein. Zwar wird auch 2019 ein Wachs­tum er­war­tet. „Aber kon­junk­tu­rell sind die bes­ten Zei­ten vor­bei“, sag­te Die­ter Kempf (65), Prä­si­dent des Bun­des­ver­bands der Deut­schen In­dus­trie (BDI).

Ar­beit­ge­ber-Chef In­go Kra­mer (65): „Wir soll­ten die Kon­junk­tur nicht ka­putt­re­den. Aber es gibt am Ho­ri­zont Ge­wit­ter­wol­ken, die re­la­tiv nah sind.“Die Pla­nun­gen der Un­ter­neh­men sei­en ins­ge­samt kurz­fris­ti­ger ge­wor­den, sag­te der Prä­si­dent der Bun­des­ver­ei­ni­gung der Deut­schen Ar­beit­ge­ber­ver­bän­de (BDA): „Die Aus­las­tung ist noch re­la­tiv hoch, aber die Auf­trags­be­stän­de ver­kür­zen sich. Fakt ist: Die Un­si­cher­heit hat zu­ge­nom­men.“Füh­ren­de For­schungs­in­sti­tu­te hat­ten ih­re Kon­junk­tur­pro­gno­sen zu­letzt her­un­ter­ge­schraubt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.