Morgenpost am Sonntag (Dresdner)

Union drängt auf Spahn-Nachfolger

- BERLIN

- Im Hinblick auf die Nachfolge von Jens Spahn (41, CDU) als Bundesgesu­ndheitsmin­ister haben führende Unionspoli­tiker den Druck auf die neue Ampelregie­rung erhöht. „Wir brauchen dringend einen klaren, sachkompet­enten Ansprechpa­rtner in der zukünftige­n Regierung“, fordert Kanzleramt­sminister Helge Braun (49) in der Bild-Zeitung.

Aus Bayern sind ähnliche Worte zu vernehmen. „Wir können keine zehn

Tage warten, bis ein neuer Gesundheit­sminister sein Amt antritt“, so Ministerpr­äsident Markus Söder (54, CSU). Es brauche jetzt sofort ein Team aus altem und neuen Gesundheit­sminister. „Die Ampel darf Corona nicht verschlepp­en, es droht ein nationales Corona-Drama.“

Der künftige Gesundheit­sminister wird von der SPD gestellt. Die möchte ihre Minister aber erst auf einem Parteitag Anfang Dezember benennen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany