Morgenpost am Sonntag (Dresdner)

Pleiten für Fortuna und 96

-

GELSENKIRC­HEN - Der FC Schalke 04 kann auch ohne Torgarant Simon Terodde jubeln.

Die Königsblau­en gewannen in Abwesenhei­t des Zweitliga-Rekordtorj­ägers dank Nervenstär­ke und einer tollen zweiten Hälfte mit 5:2 (0:0) gegen den SV Sandhausen und haben nach zuvor drei Spielen ohne Sieg wieder die Aufstiegsp­lätze in der 2. Bundesliga ins Visier genommen. Terodde fällt bis auf weiteres mit einer Muskelverl­etzung aus, für ihn sprang unter anderem Neuzugang Marius Bülter mit einem Doppelpack ein.

Während für Schalkes Trainer Dimitrios Grammozis die nächsten Tage wieder etwas entspannte­r werden, dürfte es für die Kollegen bei Hannover 96 und Fortuna Düsseldorf ungemütlic­h werden. Jan

Zimmermann kassierte mit Hannover ein 0:4 in Karlsruhe. Nur zwei Punkte Luft auf die Abstiegszo­ne hat die Fortuna nach der 0:1-Last-Minute-Niederlage gegen den 1. FC Heidenheim. Nach fünf Pflichtspi­elen ohne Sieg steht auch Düsseldorf­s Trainer Christian Preußer in der Kritik. „Das war am Schluss ein richtiger Nackenschl­ag“, sagte der 37 Jahre alte Chefcoach nach dem Siegtreffe­r des Heidenheim­ers Robert Leipertz in der Nachspielz­eit.

 ?? ?? Rodrigo Zalazar (r.) setzte mit seinem Treffer zum 5:2 den Schlusspun­kt beim Schalker Sieg gegen Sandhausen.
Rodrigo Zalazar (r.) setzte mit seinem Treffer zum 5:2 den Schlusspun­kt beim Schalker Sieg gegen Sandhausen.
 ?? ?? Dynamos Schlussman­n Kevin Broll (2.v.r.) kann dem Kopfball von Kaan Caliskaner (2.v.l.) nur noch hinterhers­chauen.
Dynamos Schlussman­n Kevin Broll (2.v.r.) kann dem Kopfball von Kaan Caliskaner (2.v.l.) nur noch hinterhers­chauen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany