Echi­n­ace­aTink­tur

NaturApotheke - - Medizin | Grüne Antibiotik­a -

ca 50 g blü­hen­des Kraut vom Ro­ten Son­nen­hut* ca 200 ml An­satz­al­ko­hol mit min­des­tens 40 % Vol. lee­res Schraub­glas oder Apo­the­ker­fla­sche zum Rei­fen der Tink­tur Kaf­fee- oder Tee­fil­ter Tropf­fla­schen oder Pi­pet­ten­fla­schen aus Braun­glas zur Auf­be

wah­rung der fer­ti­gen Tink­tur

*Haupt­blü­te­zeit: zwi­schen Ju­li und Sep­tem­ber. Ge­trock­ne­tes Kraut ist auch im On­li­ne-han­del er­hält­lich.

Zu­be­rei­tung:

Pflan­zen zer­klei­nern und in ein ver­schließ­ba­res Glas ge­ben, leicht an­d­rü­cken. Mit Al­ko­hol auf­fül­len, bis al­le Pflan­zen­tei­le voll­stän­dig be­deckt sind. Ver­schlie­ßen und für 4–6 Wo­chen bei Zim­mer­tem­pe­ra­tur rei­fen las­sen. Ab und zu schüt­teln, da­mit sich die Wirk­stof­fe bes­ser lö­sen. Durch den Fil­ter Ab­sei­hen und in Braun­glas­fla­schen fül­len, kühl und dun­kel la­gern.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.