MICROGREEN­S, SPROS­SEN, KEIM­LIN­GE, BABYSALAT

NaturApotheke - - ERNÄHRUNG -

Bei dem The­ma Microgreen­s geht es oft durch­ein­an­der. Al­le oben ge­nann­ten Be­grif­fe kenn­zeich­nen nicht aus­ge­wach­se­ne Ge­mü­se, schme­cken gut und sind ge­sund. Bei Auf­zucht und Ern­te gibt es al­ler­dings Un­ter­schie­de:

Wenn ein Sa­men keimt, treibt als Ers­tes die Keim­wur­zel, dann ein Spross mit ein oder zwei Keim­blät­tern. So­bald sich die­se ent­fal­tet ha­ben, er­scheint das ers­te ty­pi­sche Pflan­zen­blatt. Bei Spros­sen wird die Wur­zel mit­ge­ges­sen, bei al­len an­de­ren nur Stän­gel und Blät­ter. Man­che be­zeich­nen als Microgreen­s und Babysalat Pflan­zen, die schon das ers­te Pflan­zen­blatt ge­trie­ben ha­ben, dies dau­ert al­ler­dings min­des­tens 14 Ta­ge. Wir hal­ten uns an die üb­li­che Ei­n­ord­nung von Microgreen­s als Pflan­ze mit Stän­gel und Keim­blät­tern.

Tipp: Wer die Sa­men erst­mal 3 bis 4 Ta­ge im Dunk­len kei­men lässt, er­hält be­son­ders lan­ge Stän­gel.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.