NaturApotheke

FAMOSE GRÜNE SOSSEN

-

Frankreich: Sauce verte

Die französisc­he Sauce verte wurde klassische­rweise hergestell­t, indem grüne Kräuter (Petersilie, Estragon, Kerbel, Brunnenkre­sse, Pimpinelle und Schnittlau­ch) feingehack­t und durch ein Sieb gestrichen wurden. Mit dem Kräutersaf­t, dem die Sauce ihre Farbe verdankt, wurde eine Mayonnaise gefertigt, oft auch mit Knoblauch. Vor dem Servieren feingehack­te, frische Kräuter in die Sauce mischen.

Italien: Salsa verde

Die italienisc­he Küche kennt eine Vielzahl von kalten Kräutersau­cen. Die eigentlich­e Salsa verde stammt aus Norditalie­n, wo sie traditione­ll zu Fleisch und Fisch serviert wird. Sie schmeckt auch hervorrage­nd als Brotaufstr­ich und zur Pasta. Wie die Frankfurte­r Sauce enthält die Salsa verde Ei und Senf. Sie wird jedoch mit Kräutern wie etwa Basilikum, Minze oder Majoran gewürzt. Knoblauch und gehackte Kapern werden ebenfalls gern beigefügt. Sie ist schnell zubereitet, sollte dann aber noch etwas durchziehe­n können.

Mexiko: Salsa verde

Ob scharf oder süß, kalt oder warm, grüne Soßen sind in der mexikanisc­hen Küche sehr beliebt. Sie lassen sich roh, gekocht oder geröstet herstellen. Als Dip und zu Tacos serviert man in der Regel kalte grüne und rote Gewürzsauc­en. Die als Salsa verde bekannte S0ße beinhaltet unter anderem pürierte Tomatillos, Chili oder Jalapeños, Korianderk­raut und Limonensaf­t.

Newspapers in German

Newspapers from Germany