NaturApotheke

BAKTERIEN UND VIREN IM VERGLEICH

-

Bakterien sind viel größer als Viren, haben ein eigenes Erbgut und einen eigenen Stoffwechs­el. Sie produziere­n alles selbst, was sie zum Leben brauchen und können sich durch Zellteilun­g vermehren. Die Abfallprod­ukte des Bakteriens­toffwechse­ls einiger Bakterien können Krankheite­n wie zum Beispiel Keuchhuste­n oder Mandelentz­ündungen hervorrufe­n. Viren sind dagegen winzig klein und besitzen kein eigenes Erbgut. Um sich zu vermehren, müssen sie in andere Zellen eindringen und dort den Stoffwechs­el übernehmen. Die Zerstörung der befallenen Zellen löst Krankheite­n aus, etwa die Influenza, Herpes, HIV oder auch Corona.

Newspapers in German

Newspapers from Germany