Kopf- und Glie­der­schmer­zen

Die Na­se ist ver­stopft, die Au­gen bren­nen, der Kopf brummt. Kopf­schmer­zen ge­hö­ren zu den klas­si­schen Fol­gen ei­ner Er­käl­tung und tra­gen ins­be­son­de­re da­zu bei, dass man sich elend und ab­ge­schla­gen fühlt. Doch nicht im­mer tut ein Griff zur Ta­blet­te Not. Jetz

NaturApotheke - - Extra | Erkältung -

Aro­ma­the­ra­pie:

Hilf­reich bei Kopf­schmer­zen je­der Art ist Pfef­fer­min­z­öl – das wuss­ten schon die al­ten Rö­mer: Ein­fach ein paar Trop­fen des Öls auf Zei­ge- und Mit­tel- fin­ger ge­ben und sanft an den Schlä­fen ein­mas­sie­ren. Das im Öl ent­hal­te­ne Menthol er­regt die Käl­te­re­zep­to­ren und hemmt den Schmerz­bo­ten­stoff. nicht. Al­ler­dings: bei Mi­grä­ne hilft Menthol

Kn­eipp-the­ra­pie:

Auch Wech­sel­arm­bä­der kön­nen hel­fen. Ei­ne klei­ne Plas­tik­wan­ne mit 36–38 °C war­mem Was­ser fül­len und die Ar­me fünf Mi­nu­ten dar­in ba­den. Dann zehn Se­kun­den kalt ab­spü­len. Al­les wie­der- ho­len, mit kal­tem Was­ser en­den, da­nach aus­ru­hen.

Phy­to­the­ra­pie:

Wohl­tu­end und hilf­reich ist ein war­mes Bad, in das äthe­ri­sche Öle ge­mischt sind. Als wirk­sam ha­ben sich Kie­fern- na­del­öl, Thy­mi­an­öl, Kamp­fer und Eu­ka­lyp­tus­öl ge­zeigt. Die­se Wirk­stof­fe kön­nen das At­men er­leich­tern und zu- dem die Durch­blu­tung för­dern.

Kräu­ter­kun­de:

Ein Tee aus Bei­fuß kann Lin­de­rung ver­schaf­fen. Da­für 1 TL des Krauts mit 250 ml hei­ßem Was­ser über­gie­ßen und vor dem Trin­ken 10 Mi­nu­ten zie­hen las­sen.

Omas Ge­heim­tipp:

Häu­fig schmerzt der Kopf, weil wir durch die Na­se nicht ge­nug Luft be- kom­men. Na­sen­spü­lun­gen mit Salz­was­ser lö­sen den Schleim und las­sen uns wie­der durch­at­men (sie­he auch Sei­te 56).

Sos-hil­fe:

wir­ken. Ei­ne küh­le Kom­pres­se oder ei­nen kal­ten Wa­sch­lap­pen auf Stirn und Au­gen le­gen. Aber nur, wenn Sie das als wohl­tu­end emp­fin­den. Ist gleich­zei­tig ei­ne Na­sen­ne­ben­höh- len­ent­zün­dung im An­marsch, kann ein kal­ter Lap­pen ver­schlech­ternd

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.