DAS KLEI­NE 1 x 1 DER KOHLKÖPFE

NaturApotheke - - Food | Grünkohl -

BROK­KO­LI Er wird auch Spar­gel­kohl ge­nannt, denn im Ge­gen­satz zu an­de­ren Kohl­sor­ten schmeckt Brok­ko­li viel de­zen­ter. Und lie­fert un­ter an­de­rem reich­lich Vit­amin C, sät­ti­gen­de Bal­last­stof­fe, pflanz­li­ches Ei­weiß und di­ver­se Mi­ne­ra­li­en. Schwe­fel­stof­fe und Be­ta-ca­ro­ti­ne wir­ken ef­fek­tiv an­ti­oxi­da­tiv und zell­schüt­zend. Und das al­les bei nur 26 kcal pro 100 g.

BLUMENKOHL Er ist der Viel­sei­tig­keits­star un­ter den Kohl­sor­ten und schmeckt roh, ge­düns­tet, ge­bra­ten, im Ofen an­ge­rös­tet oder auch über­ba­cken ein­fach köst­lich. Blumenkohl gilt dank sei­ner fei­nen Zell­struk­tur noch da­zu als ei­ne der be­kömm­lichs­ten Kohl­sor­ten über­haupt. Und mit 23 kcal pro 100 g ist er ein ech­tes Leicht­ge­wicht. Tipp: Ein we­nig Zi­tro­nen­saft oder Milch im Koch­was­ser er­hält sei­ne strah­lend wei­ße Far­be.

ROSENKOHL Der Mi­ni­kohl be­sticht durch ei­ne fei­ne, but­t­ri­ge Kon­sis­tenz. Sein Vit­amin-c-ge­halt (112 mg / 100 g) liegt noch über dem von Grün­kohl, hin­zu kom­men B-vit­ami­ne, Vit­amin K, Ka­li­um und Zink. Mit 36 kcal pro 100 g ist auch er sehr ka­lo­ri­en­arm. Gut zu wis­sen: Da Rosenkohl re­la­tiv viel Pu­rin ent­hält, soll­ten ihn al­le, die un­ter Gicht lei­den, nicht zu oft und nur in klei­nen Men­gen ge­nie­ßen.

Al­le Kohl­sor­ten ent­hal­ten kaum Fett und Ka­lo­ri­en

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.