Hals­schmer­zen

Es be­ginnt mit ei­nem leich­ten Krat­zen, doch sehr schnell kann je­des Schlu­cken zur Qu­al wer­den. Hals­schmer­zen zei­gen an, dass die Ra­chen­schleim­haut ent­zün­det und ge­reizt ist. Die Schmer­zen kön­nen bis zu den Oh­ren aus­strah­len, auch die Halslymph­kno­ten schwe

NaturApotheke - - Extra | Erkältung -

Hausmittel: Ein Wi­ckel mit Quark hilft ge­gen Hals-

schmer­zen und Hei­ser­keit. Da­für zwei Ess­löf­fel Quark auf ein Stoff­ta­schen­tuch strei­chen. Le­gen Sie es um den Hals, de­cken Sie es mit ei­nem Stück Frisch- hal­te­fo­lie ab und fi­xie­ren Sie das Gan­ze mit ei­nem Woll­schal. Mög­lichst ei­ne St­un­de wir­ken las­sen.

Auch Kar­tof­feln sind ef­fek­tiv. Sie

kön­nen Wär­me sehr lan­ge spei­chern und ge­ben die­se kon­ti­nu­ier­lich ab. Das för­dert die Durch­blu­tung und hilft be­son­ders gut ge­gen Hals­schmer­zen. Ko­chen Sie et­wa fünf Kar­tof­feln (mit Scha­le) und wi­ckeln Sie die­se in ein Ge­schirr­tuch. Da­nach mit ei­nem Nu- del­holz die Kar­tof­feln zer­drü­cken und das Päck­chen um den Hals wi­ckeln. Die Wi­ckel blei­ben bis zu zwei St­un­den warm.

Kräu­ter­kun­de:

Mit Salz­was­ser (1 EL Salz in 1 l Was­ser) oder Sal­bei (z. B. star­ker Tee) mehr­mals täg­lich gur­geln. Auch Ka­mil­le und Eu­ka­lyp­tus ha­ben sich be­währt. Au­ßer- dem kann ei­ne Re­zep­tur aus Sal­bei und Thy­mi­an (aus der Apo­the­ke) hel­fen.

Phy­to­the­ra­pie:

Ta­blet­ten mit Em­ser Salz, Is­län­disch Moss, Sal­bei oder Thy­mi­an kön­nen Be­schwer­den lin­dern.

Lymph­drai­na­ge:

Strei­chen Sie ein­mal täg­lich für fünf Mi­nu­ten Ih­ren Hals seit­lich von oben nach un­ten sanft aus. So re­gen Sie den Lym­ph­fluss an.

Omas Ge­heim­tipp:

Ge­würz­nel­ken brin­gen Lin­de­rung (üb­ri­gens auch bei Zahn­schmer­zen). Da­für ein­fach ab und an über den Tag ver­teilt ei­ne Ge­würz­nel­ke kau­en.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.