Bit­te nur in Ma­ßen!

NaturApotheke - - Medizin -

Fleisch be­las­tet das Ver­dau­ungs­sys­tem stark, weil es lan­ge in Ma­gen und Darm ver­weilt. Kür­zer an­ge­bra­ten ist es bes­ser ver­träg­lich.

Sü­ßig­kei­ten,

Darm­flo­ra und so­mit der Im­mun­ab­wehr.

Fett­rei­ches Ge­nuss­gif­te

vor al­lem Zu­cker, scha­den der braucht lan­ge, um ver­daut zu wer­den. Sah­ne­s­o­ßen, Frit­tier­tes oder Piz­za kön­nen be­son­ders in Kom­bi­na­ti­on mit Stress zu Krämp­fen und Völ­le­ge­fühl füh­ren.

Milch­pro­duk­te

ungs­sys­tem und stö­ren die Darm­flo­ra – das ist nicht nur der Tra­di­tio­nel­len Chi­ne­si­schen Me­di­zin be­kannt. soll­te es nicht sein. Ma­ßen kon­su­mie­ren. ver­schlei­men das Ver­dau-

Schwar­zer Tee und Kaf­fee

ent­hal­ten Gerb­säu­re, die vom Kör­per müh­sam ab­ge­baut wer­den muss. Ei­ne bis zwei Tas­sen am Tag – mehr wie Al­ko­hol und Ni­ko­tin be­las­ten un­se­ren Or­ga­nis­mus im­mens, al­so bit­te nur in

Koh­len­säu­re­hal­ti­ge Ge­trän­ke

und sü­ße Li­mo­na­den sind eh nicht emp­feh­lens- wert, aber auch auf Mi­ne­ral­was­ser mit Koh­len­säu­re soll­te ver­zich­tet wer­den (Blä­hun­gen!). wie Co­la

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.