Klingt ver­lo­ckend

In die­sem Früh­jahr bringt App­le end­lich sei­nen „Ho­mePod“auf den deut­schen Markt. Der cle­ve­re Laut­spre­cher kommt Jah­re spä­ter als Ama­zons „Echo“, hat aber den bes­se­ren Sound. Was das Ge­rät sonst noch kann – und was nicht

Neu-Ulmer Zeitung - - Digitales -

Auf den ers­ten Blick kommt App­le mit sei­nem ver­netz­ten Laut­spre­cher Ho­mePod ziem­lich spät zur Par­ty. Ama­zon hat schon seit drei Jah­ren sei­nen Ama­zon Echo im Pro­gramm. Goog­le Ho­me gibt es seit mehr als ei­nem Jahr. Doch der Er­folg des iPad zeigt: Es wä­re nicht das ers­te Mal, dass App­le ei­nen Markt von hin­ten auf­rollt.

Vor­ge­stellt wur­de der Ho­mePod be­reits im ver­gan­ge­nen Som­mer. Doch es soll­te noch Mo­na­te dau­ern, bis die ers­ten Ex­em­pla­re des 2,5 Ki­lo schwe­ren Laut­spre­chers im La­den ste­hen – vor­erst nur in den USA, Groß­bri­tan­ni­en und Aus­tra­li­en. In Deutsch­land soll das Ge­rät „in die­sem Früh­jahr“ver­füg­bar sein. Des­we­gen wur­de für die­sen Pra­xis­test ein Ho­mePod in Lon­don ge­kauft – für um­ge­rech­net 360 Eu­ro. Die Prei­se für Deutsch­land sind noch nicht be­kannt.

Doch wer mit dem Ge­dan­ken spielt, in ab­seh­ba­rer Zeit ei­nen smar­ten Laut­spre­cher zu kau­fen, soll­te vi­el­leicht „die­ses Früh­jahr“ab­war­ten. Denn für Be­sit­zer ei­nes iOS-Ge­räts könn­te der Ho­mePod ei­ne at­trak­ti­ve Al­ter­na­ti­ve zum Ama­zon Echo, Goog­le Ho­me oder So­und­sys­te­men von So­nos und an­de­ren Au­dio­spe­zia­lis­ten sein. An­dro­id wird nicht un­ter­stützt.

Die Ein­rich­tung des Ho­mePods ist kin­der­leicht: Man be­nö­tigt le­dig­lich ein App­le-Ge­rät mit min­des­tens iOS-Ver­si­on 11.2.5 (iPho­ne ab dem 5s, ein iPad der fünf­ten oder ein iPod Touch der sechs­ten Ge­ne­ra­ti­on).

Fo­to: Mar­cio Jo­se San­chez, dpa

Das nächs­te „gro­ße Ding“? App­le Mar­ke­ting­chef Phil Schil­ler bei der Vor­stel­lung des Ho­mePods. Der Laut­spre­cher ist fast voll stän­dig von ei­nem Git­ter­netz um­hüllt, das den Klang be­son­ders gut durch­lässt.

Ge­schlos­se­ne Ge­sell­schaft: Der Ho­me Pod ar­bei­tet nur mit App­le Di­ens­ten.

Von we­gen draht­los: Der Home­pad ist fest mit ei­nem Strom­ka­bel ver­bun­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.