17 Mil­lio­nen Deut­sche lau­fen re­gel­mä­ßig

Neu-Ulmer Zeitung - - Wirtschaft -

Sein Ziel, mit 60 wie­der ei­nen Ma­ra­thon zu lau­fen, ver­folgt er eif­rig. Da­bei spielt Ro­bo­ter Ru­fus ei­ne gro­ße Rol­le. „18 Ki­lo­me­ter ha­be ich schon mit ihm ge­schafft, als Nächs­tes fol­gen 21“, sagt der Ent­wick­ler, der bei Lands­berg lebt. Wie Prass­ler jog­gen rund 17 Mil­lio­nen Deut­sche re­gel­mä­ßig. Aber er er­zählt, dass Lauf­sport nicht so ein­fach ist, wie es im ers­ten Mo­ment er­scheint. „Aus­dau­er­trai­ning ver­langt sys­te­ma­ti­sches Trai­nie­ren“, sagt er. Vie­le Läu­fer sei­en schnel­ler un­ter­wegs als rat­sam wä­re. Die Fol­ge: ge­sund­heit­li­che Pro­ble­me oder ein ge­schwäch­tes Im­mun­sys­tem.

Für Fuß­gän­ger muss das Gan­ze recht un­ge­wöhn­lich aus­se­hen, wenn Prass­ler mit Ru­fus trai­niert. Im ers­ten Mo­ment er­in­nert Ru­fus De­sign an ei­nen mo­tor­be­trie­be­nen Kin­der­wa­gen. Kei­ne Über­ra­schung, wie Er­fin­der Prass­ler er­klärt, ei­ner der Pro­to­ty­pen war auch ein Kin­der­wa­gen. Der drei­räd­ri­ge Ro­bo­ter hat ei­ne Griffs­tan­ge und ein Fach für ein Smart­pho­ne oder Ta­blet, auf dem ei­ne App läuft. Beim Trai­ning folgt hin­ter ihm der Läu­fer, im Ab­stand von ei­nem Me­ter. Aus­ge­rüs­tet mit ei­ner Fern­be­die­nung steu­ert er den Ro­bo­ter. An ei­nem Au­to­pi­lot ar­bei­tet Runfun ge­ra­de noch. Ma­xi­mal 18 St­un­den­ki­lo­me­ter er­reicht das Drei­rad und mit ei­ner vol­len Ak­ku­la­dung kommt es 50 Ki­lo­me­ter weit

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.