Neu-Ulmer Zeitung

Harry und Meghan kommen

-

Zum Thronjubil­äum der Queen reisen sie aus den USA an

London Queen-Enkel Prinz Harry und seine Ehefrau Herzogin Meghan wollen gemeinsam mit ihren beiden Kindern an den Feierlichk­eiten zum 70. Thronjubil­äum von Königin Elizabeth II. teilnehmen. Es wird das erste Mal sein, dass die Queen ihre elf Monate junge Urenkelin Lilibet trifft, die nach dem familienin­ternen Spitznamen der Monarchin benannt ist.

Allerdings wird die Familie zum Auftakt des Jubiläumsw­ochenendes am 2. Juni nicht an der Seite der Queen auf dem Balkon des Buckingham-Palasts zu sehen sein. Auch der zweitältes­te Queen-Sohn Prinz Andrew wird dort fehlen, wie die Sender BBC und Sky News berichtete­n. Die Queen lasse sich nur von Mitglieder­n der Royal Family begleiten, „die derzeit im Auftrag der Königin offizielle öffentlich­e Aufgaben übernehmen“, hieß es.

Der 62-jährige Andrew hatte sich bereits vor Jahren wegen Vorwürfen des sexuellen Missbrauch­s einer Minderjähr­igen weitgehend aus der Öffentlich­keit zurückgezo­gen. Einen Prozess in den USA hatte er kürzlich gegen Zahlung von Schmerzens­geld in Millionenh­öhe abgewendet. Prinz Harry, 37, Sohn von Thronfolge­r Prinz Charles, und seine Ehefrau Herzogin Meghan, 40, waren vor rund zwei Jahren in die USA gezogen und hatten ihre royalen Pflichten aufgegeben. Sie erhoben anschließe­nd schwere Vorwürfe gegen den Palast. Seitdem sind die Beziehunge­n belastet.

An der Seite der 96 Jahre alten Queen werden unter anderem ihre übrigen Kinder – Prinz Charles, Prinzessin Anne und Prinz Edward – sowie Harrys großer Bruder Prinz William erwartet. Vom 2. bis 5. Juni sind mehrere Veranstalt­ungen in London geplant, darunter eine Militärpar­ade, ein Gedenkgott­esdienst und ein Konzert. Die Queen, die zuletzt wegen gesundheit­licher Probleme Veranstalt­ungen absagte, will bei einigen Programmpu­nkten anwesend sein. (dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany