Fal­sches The­ma

Neue Osnabrucker Zeitung - Bad Laer, Bad Rothenfelde, Dissen, G - - POLITIK - Von Ste­fa­nie Wit­te s.wit­[email protected]

Di­gi­ta­li­sie­rung? Ja, bit­te. Da­für zah­len? Lie­ber nicht. Die Län­der ma­chen sich lä­cher­lich, wenn sie auf der ei­nen Sei­te so tun, als gä­be es nichts Wich­ti­ge­res als die tech­ni­sche Auf­rüs­tung ih­rer Schu­len, sich auf der an­de­ren Sei­te aber zie­ren, wenn es dar­um geht, Geld zu in­ves­tie­ren.

Viel­fach geht es aber wohl we­ni­ger um Zah­lun­gen als viel­mehr um die Furcht vor ei­nem Macht­ver­lust. Zur Kern­kom­pe­tenz der Bun­des­län­der ge­hört ne­ben der In­nen- und Si­cher­heits­po­li­tik die Bil­dung. Un­ab­hän­gig da­von, wie man zur fö­de­ra- len Struk­tur steht, soll­te es im kon­kre­ten Fall aber mög­lich sein, zu ei­nem schnel­len Er­folg zu kom­men. Der Bund will Geld aus­ge­ben; die Län­der wol­len es ha­ben. Das Pro­blem kann al­so so groß nicht sein. Zu­mal sich nun so­gar die Mi­nis­te­rin, die im Bund für Bil­dung zu­stän­dig ist, da­für aus­ge­spro­chen hat, Di­gi­tal­pakt und Ver­fas­sungs­än­de­rung ge­trennt zu be­trach­ten.

Viel drän­gen­der soll­te al­ler­dings ei­ne Fra­ge be­spro­chen wer­den, die in der ak­tu­el­len po­li­ti­schen De­bat­te nur sel­ten auf­taucht: Was soll mit dem Geld ei­gent­lich pas­sie­ren? Wer nach dem Gieß­kan­nen­prin­zip Steu­er­gel­der in Lap­tops und Ta­blets in­ves­tie­ren will, soll­te ei­nen gu­ten Plan für de­ren Ver­wen­dung ha­ben. Land­auf, land­ab scheint die Mei­nung vor­zu­herr­schen: Erst die Ge­rä­te an­schaf­fen, der Rest wird sich fü­gen. Am En­de bleibt die Gestal­tung bei Leh­rern hän­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.