Er­mitt­lun­gen des FBI ge­gen Trump?

Neue Osnabrucker Zeitung - Bissendorf, Belm - - VORDERSEITE - Dpa

WA­SHING­TON US-Prä­si­dent Do­nald Trump sieht sich mit neu­en Ent­hül­lun­gen in der Russ­land-Af­fä­re kon­fron­tiert. Die „New York Ti­mes“be­rich­te­te von ei­ner Un­ter­su­chung des FBI ge­gen Trump, nach­dem er den Chef der Be­hör­de, Ja­mes Co­mey, ent­las­sen hat­te. Da­bei sei es um die Fra­ge ge­gan­gen, ob Trump wis­sent­lich oder un­wis­sent­lich für Russ­land und ge­gen US-In­ter­es­sen ge­ar­bei­tet ha­be. Die Zei­tung be­rief sich da­bei auf frü­he­re Mit­ar­bei­ter der Bun­des­po­li­zei.

Die „Wa­shing­ton Post“be­rich­te­te zu­dem, Trump ha­be „au­ßer­ge­wöhn­li­che An­stren­gun­gen“un­ter­nom­men, um De­tails aus Ge­sprä­chen mit dem rus­si­schen Prä­si­den­ten Wla­di­mir Pu­tin zu ver­ber­gen. Trump zeig­te sich wü­tend über bei­de Be­rich­te.

Die Nach­rich­ten brach­ten die Russ­land­af­fä­re zu­rück in die Schlag­zei­len – ei­ne Af­fä­re, die seit Be­ginn sei­ner Amts­zeit 2017 wie ein Da­mokles­schwert über Trumps Prä­si­dent­schaft schwebt.

Trump hat­te Co­mey im Mai 2017 ge­feu­ert. Er gab für den Raus­wurf zu­nächst ver­schie­de­ne Grün­de an, sag­te dann aber spä­ter in ei­nem Interview, er ha­be die Russ­land-Er­mitt­lun­gen da­bei im Kopf ge­habt. Co­mey er­klär­te wie­der­um, Trump ha­be ihn bei ei­nem Tref­fen im Wei­ßen Haus um Loya­li­tät ge­be­ten – das ist un­üb­lich im Um­gang mit dem FBI.

Foto: dpa

Joa­chim Ruk­wiedWort­füh­rer im O-Ton: mehr Ge­sprä­che auf noz.de/interview

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.