Dün­kel ist kei­ne Po­li­tik

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - POLITIK - Von Burk­hard Ewert b.ewert@noz.de

Nun hat sich die Na­to al­so ge­ei­nigt: Die USA ha­ben sich zum Bünd­nis be­kannt, die üb­ri­gen Staa­ten sich zu hö­he­ren Zah­lun­gen ver­pflich­tet. Die braucht kein Mensch, sind aber der Preis da­für, US-Prä­si­dent Do­nald Trump ru­hig­ge­stellt zu ha­ben – fürs Ers­te.

Ver­trau­en soll­te ihm trotz­dem kei­ner. Ei­ne ein­sei­ti­ge Aus­rich­tung auf die USA ist nicht mehr zeit­ge­mäß. Eu­ro­pa muss sei­ne ei­ge­nen au­ßen­po­li­ti­schen In­ter­es­sen for­mu­lie­ren. Eben­so wie die USA ih­re Auf­merk­sam­keit ver­stärkt dem süd­li­chen Teil ih­res Kon­ti­nents wid­men und den Pa­zi­fik als wich­ti­ge­ren Raum be­trach­ten, muss die EU neue Pa­ra­me­ter für den Um­gang mit ih­rer stra­te­gisch re­le­van­ten Nach­bar­schaft ent­wi­ckeln. Da­zu ge­hö­ren die Rus­sen, de­nen ge­gen­über die Kon­flikt­be­reit­schaft dras­tisch sin­ken soll­te. Da­zu ge­hört die Tür­kei als hoch­be­deut­sa­mer Raum vor der Haus­tür. Da­zu ge­hö­ren die Br­ex­it-Bri­ten, de­nen ge­gen­über Trotz der fal­sche Rat­ge­ber ist. Und da­zu ge­hört das ver­nach­läs­sig­te Nord­afri­ka, von dem Chris­ti­an Wul­ff ger­ne sag­te, dass das Mit­tel­meer Eu­ro­pa mit ihm ver­bin­det und nicht trennt.

Der­zeit fei­ert sich die EU dort für ein Klein­geld an Ent­wick­lungs­hil­fe, wäh­rend die Golf­staa­ten und die Tür­kei ih­ren Ein­fluss­be­reich mas­siv aus­bau­en und sich ein pro­spe­rie­ren­des Ma­rok­ko zum Brü­cken­land in Re­gio­nen süd­lich der Sa­ha­ra auf­schwingt. Wer weiß das in Eu­ro­pa? Wer küm­mert sich dar­um? Statt­des­sen ver­har­ren die ei­nen in ih­rer Wut auf Po­ten­ta­ten und hal­ten mo­ra­li­schen Dün­kel für ei­ne wei­ter­füh­ren­de Po­li­tik, was an­de­re Füh­rung und Stär­ke lie­ber wo­an­ders su­chen lässt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.