Er­mitt­lun­gen ge­gen Phar­ma­fir­ma

Neue Osnabrucker Zeitung - Lotte, Westerkappeln, Mettingen, Tecklenburg - - NORDWEST -

HAAR/OLDENBURG Das nie­der­säch­si­sche Phar­ma­un­ter­neh­men VET Phar­ma Frie­soy­the ist we­gen ei­nes Hun­de-Eut­ha­na­sie­mit­tels in den Fo­kus der Staats­an­walt­schaft ge­ra­ten. Das für den US-Markt be­stimm­te und zum Ein­schlä­fern von Hun­den ent­wi­ckel­te Prä­pa­rat ent­hält den Wirk­stoff Pen­to­bar­bi­tal, der oft auch für den Gift­cock­tail für Hin­rich­tun­gen in den USA ver­wen­det wird. Die Er­mitt­ler prü­fen den Ver­dacht auf Ver­stoß ge­gen das Au­ßen­wirt­schafts­ge­setz, denn die Aus­fuh­ren des Mit­tels na­mens Beuthan­si­aD Spe­cial sol­len nicht ge­neh­migt wor­den sein.

Die Vet Phar­ma Frie­soy­the Gm­bH ge­hört zur Tier­arz­neis­par­te des US-Phar­ma­kon­zerns MSD, der in Deutsch­land sei­nen Sitz in Haar bei Mün­chen hat. Beutha­na­sia wer­de in Frie­soy­the her­ge­stellt, sag­te der Spre­cher der MSD Ani­mal Health, Mar­co Gas­sen. In der Zweig­stel­le sei­en auch Rä­um­lich­kei­ten durch­sucht wor­den. Auch die Staats­an­walt­schaft Oldenburg be­stä­tig­te Durch­su­chun­gen nur in der Zw­eig­nie­der­las­sung.

Nach Re­cher­chen von NDR und „Süd­deut­scher Zei­tung“geht es um meh­re­re Ton­nen der In­jek­ti­ons­lö­sung Beutha­na­sia-D. Der ent­hal­te­ne Wirk­stoff Pen­to­bar­bi­tal un­ter­lie­ge stren­gen Ex­por­tBe­schrän­kun­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.