Nicht in der Hand

Neue Osnabrucker Zeitung - Wallenhorst - - POLITIK - Von Kon­stan­tin Stum­pe k.stum­pe@noz.de

In Deutsch­land schwe­ben die Grü­nen der­zeit auf Wol­ke 7. In Bay­ern und in Hes­sen ha­ben sie stark zu­ge­legt, als Nächs­tes pei­len sie ei­nen rau­schen­den Er­folg bei der Eu­ro­pa­wahl im Mai 2019 an. In­halt­lich müs­sen die Grü­nen da­für ein­fach nur bei ih­ren The­men blei­ben: In der Die­sel-De­bat­te, beim Kli­ma­schutz und auch bei der so­zia­len Ge­rech­tig­keit wird ih­nen ei­ne ho­he Kom­pe­tenz zu­ge­spro­chen. Dies sind The­men, die vie­le Men­schen um­trei­ben, auch in der Kli­en­tel rechts der Mit­te. Ein In­diz da­für: Bei den Wah­len in Bay­ern und Hes­sen ha­ben die Grü­nen stark bei den kon­ser­va­ti­ven Wäh­lern ge­wil­dert. Par­al­lel ha­ben sie das Er­be der SPD im lin­ken In­tel­lek­tu­el­len­mi­leu an­ge­tre­ten – die Par­tei pro­fi­tiert von Zu­wäch­sen von al­len Sei­ten.

Zu­gleich ha­ben die Grü­nen die wei­te­re Ent­wick­lung al­ler­dings in wei­ten Tei­len nicht in der Hand. Fängt sich die SPD, könn­te sich der Zu­wachs aus die­ser Rich­tung nor­ma­li­sie­ren. Schwä­chelt die AfD, ent­fällt der mo­bi­li­sie­ren­de Kampf ge­gen rechts. Er­zeugt die Uni­on in der Zeit nach An­ge­la Mer­kel ei­ne Auf­bruchs­stim­mung, mag sie man­chen Wäh­ler wie­der bin­den. Aus­ge­macht ist ein wei­te­rer Er­folg der Grü­nen al­so nicht. Auch ist Eu­ro­pa kein The­ma der Her­zen. Für die Eu­ro­pa­wahl dar­auf zu set­zen, mit­tel­bar al­so auch auf wei­te­re ge­setz­ge­be­ri­sche Vor­ga­ben aus Brüs­sel, war bis­her kein Ge­win­ner­the­ma. Vie­les spricht da­für, dass der Hö­hen­flug frü­her oder spä­ter ins Glei­ten über­geht.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.