385 000 Eu­ro für Bom­ben­räu­mun­gen

Bel­mer Ge­mein­de­rat tagt / Neu­bau der Krip­pe am Chris­tus-Kin­der­gar­ten bald fer­tig

Neue Osnabrucker Zeitung - Wallenhorst - - REGION - Von Ste­fan Buch­holz

BELM Bom­ben­räu­mun­gen, Krip­pen­bau und Or­te zum Hei­ra­ten in 25 Mi­nu­ten: So kurz dau­er­te die jüngs­te Sit­zung des Bel­mer Ge­mein­de­ra­tes.

Bür­ger­meis­ter Vik­tor Her­meler gab im Ver­wal­tungs­be­richt die Kos­ten der Bom­ben­räu­mun­gen der letz­ten vier Jah­re be­kannt. Da­bei fie­len für die Ge­mein­de seit 2014 brut­to 477 402,58 Eu­ro an. Er­stat­tet be­kam man För­der­mit­tel vom Bund in Hö­he von rund 56000 Eu­ro. Auch pri­va­te Ei­gen­tü­mer, auf de­ren Grund die un­lieb­sa­men Hin­ter­las­sen­schaf­ten des Zwei­ten Welt­kriegs ge­fun­den wur­den, muss­ten laut Lan­des­ge­setz für die Bom­ben­räu­mun­gen ge­s­amt 36 500 Eu­ro zah­len. Net­to schla­gen dem­nach im kom­mu­na­len Haus­halt rund 385 000 Eu­ro zu Bu­che.

Noch ein­mal wird Krieg und Ge­walt The­ma in der Ge­mein­de sein: Der dies­jäh­ri­ge Volks­trau­er­tag am Sonn­tag, 18. No­vem­ber, fin­det in Vehr­te statt. Nach dem Got­tes­dienst wird Bernd St­root­mann auf dem Fried­hof an der Vehr­ter Berg­stra­ße um 11.15 Uhr als stell­ver­tre­ten­der Bür­ger­meis­ter an­läss­lich der Ge­denk­ver­an­stal­tung an die Kriegs­to­ten und Op­fer der Ge­walt­be­reit­schaft und Ge­walt­herr­schaft al­ler Na­tio­nen er­in­nern, gab Her­meler be­kannt.

Der Neu­bau ei­ner Krip­pe am Chris­tus-Kin­der­gar­ten ist bald fer­tig­ge­stellt. Los­ge­hen kann es aber noch nicht, da der Trä­ger laut Her­meler Pro­ble­me bei der Per­so­nal­ge­win­nung we­gen des „leer ge­feg­ten Ar­beits­mark­tes“hat. Vor­aus­sicht­lich wird die ers­te von zwei Grup­pen im Ja­nu­ar an den Start ge­hen. An­ge­baut wer­den Krip­pen in Vehr­te und As­trup. Bei­de Bau­maß­nah­men sol­len so recht­zei­tig fer­tig wer­den, dass der Be­trieb ab dem Ki­ta­jahr 2019/20 mög­lich wird.

Wer zum Hei­ra­ten ro­man­ti­sche­re Ku­lis­sen als das Bel­mer Rat­haus braucht, kann sich im nächs­ten Jahr an aus­ge­wähl­ten Ta­gen im Ha­ger Hof und in der Bel­mer Müh­le das Ja-Wort ge­ben. Am 29. Mai und 9. Sep­tem­ber 2019 ist das im Ha­ger Hof, am 15. Ju­li und 23. Au­gust 2019 in der Bel­mer Müh­le mög­lich.

Zwei Be­schlüs­se fass­ten die Rats­mit­glie­der zu­dem: Zum ei­nen stimm­ten sie ei­ner Än­de­rung des Flä­chen­nut­zungs­plans zu. Da­bei geht um den Bau ei­nes Re­gen­rück­hal­te­be­ckens öst­lich der Dorf­stra­ße und nörd­lich ge­le­gen an der neu­en Bun­des­stra­ße.

Zur Er­klä­rung: Im Flä­chen­nut­zungs­plan, kurz FNP ge­nannt, skiz­ziert ei­ne Kom­mu­ne ih­re städ­te­bau­li­chen Zie­le , al­so wie ei­ne Ge­mein­de ih­re Flä­chen nutzt und nut­zen will: für Woh­nen, für Ge­wer­be, für Sport und für Er­ho­lung.

Zwei­te schnel­le Ent­schei­dung: Dem Lärm­schutz­ak­ti­ons­plan der EU – er will akus­ti­sche Be­läs­ti­gun­gen für An­woh­ner an der al­ten B 51 mi­ni­mie­ren – kommt die Ge­mein­de mit Ver­weis auf die bald fer­tig­ge­stell­te Um­ge­hungs­stra­ße nach.

Ex­trem un­eben ist das Pflas­ter im Be­reich des Park­plat­zes am K+K-Markt. Wer da Ge­trän­ke­kis­ten im Ein­kaufs­wa­gen trans­por­tiert, muss gut auf­pas­sen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.