Der 59­Se­kun­den­ham­mer

In­dians schla­gen Her­ne und Tor­wart Lin­da spät. Die Scor­pi­ons ver­lie­ren in Ros­tock – und Platz zwei.

Neue Presse - - SPORT - VON STE­PHAN HAR­TUNG

HAN­NO­VER. Dank ei­nes To­res von Andre­as Morc­zi­nietz, der nach star­ker Vor­ar­beit von Igor Bacek den Puck 59 Se­kun­den vor Spiel­schluss ins Tor häm­mer­te, be­zwan­gen die Han­no­ver In­dians in der Eis­ho­ckey­ober­li­ga den Her­ner EV mit 2:1 (0:0, 1:0, 1:1).

Im Her­ner Kas­ten stand Björn Lin­da. Er hü­te­te in der ver­gan­ge­nen Sai­son noch für die Han­no­ver Scor­pi­ons das Tor, wech­sel­te dann zu Zweit­li­ga-auf­stei­ger Deg­gen­dor­fer SC. In der Vor­wo­che schloss sich Lin­da dem HEV an – of­fen­bar reich­te die Zeit nicht für ei­ne voll­stän­di­ge Be­flo­ckung des Tri­kots aus, bei Lin­da fehl­te noch der Na­me über sei­ner Rü­cken­num­mer.

Bei den Scor­pi­ons hat­te er sich die Zu­satz­be­zeich­nung „He­xer“er­ar­bei­tet, in vie­len Sze­nen wur­de er die­sem Spitz­na­men ge­recht – vor al­lem im zwei­ten Drit­tel. In den Du­el­len ge­gen Ste­fan Gol­ler (22.) und Ar­min Fin­kel (27.) blieb er Sie­ger, über­ra­gend ver­ei­tel­te Lin­da in der 30. Mi­nu­te bin­nen we­ni­ger Se­kun­den zwei Groß­chan­cen von Brent Nor­ris. Im ers­ten Durch­gang lief Nor­ris be­reits al­lein auf Lin­da zu, ver­pass­te aber das Füh­rungs­tor in Un­ter­zahl. Bis zum En­de des Mit­tel­drit­tels ge­riet Lin­da im­mer mehr un­ter Druck. Zu­nächst konn­te er ge­gen Rob­by Hein nach des­sen So­lo noch ret­ten (37.), dann fiel aber das längst über­fäl­li­ge 1:0. Bra­nis­lav Po­han­ka (38.) schlenz­te die Schei­be in den Win­kel.

Die In­dians wie­der­um ha­ben je­doch auch ei­nen gu­ten Tor­hü­ter, nicht durch Zu­fall kas­sier­te Ke­vin Beech nur ei­nen Ge­gen­tref­fer. Sei­ne stärks­te Ak­ti­on hat­te der In­dians-kee­per, als er in Un­ter­zahl ge­gen Patrick As­se­lin den Aus­gleich ver­hin­der­te (49.). Kurz da­nach war Beech aber ge­schla­gen, als Den­nis Thielsch zum 1:1 traf. Doch dann kam Morc­zi­nietz.

To­re: 1:0 (37:47) Po­han­ka (V. Knaub, Fin­kel), 1:1 (51:34) Thielsch (As­se­lin, Mar­sall), 2:1 (59:01) Morc­zi­nietz (Bacek, Nor­ris) – Straf­mi­nu­ten: 12/12 – Zu­schau­er: 3011

Die Han­no­ver Scor­pi­ons gin­gen der­weil an der Ost­see ba­den und ver­lo­ren mit 2:4 (0:1, 0:3, 1:0) bei den Ros­tock Pi­ran­has. Vik­tor Beck (18.) brach­te die Gast­ge­ber in Füh­rung. Patrick Schmid ge­lang der Aus­gleich (25.). Lu­kas Gärt­ner (35.) und Ke­vin Pieh­ler (35.) sorg- ten bin­nen 57 Se­kun­den für das 3:1. Con­stan­tin Ko­op­mann (40.) er­höh­te so­gar auf 4:1. Schmid (60.) ver­kürz­te auf 4:2. In der Ta­bel­le fie­len die Scor­pi­ons da­mit auf Platz drei hin­ter den In­dians zu­rück, ha­ben aber ein Spiel mehr aus­zu­tra­gen.

Fo­to: Flo­ri­an Petrow

DIE ER­LÖ­SUNG: Andre­as Morc­zi­nietz (rechts) er­zielt das 2:1 für die In­dians, die Gäs­te aus Her­ne sind platt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.