Ein „Hal­le­lu­jah“für die Ndr­ra­dio­phil­har­mo­nie

Neue Presse - - KULTUR -

HAN­NO­VER. Ir­gend­wann er­klang im Gro­ßen Sen­de­saal „Es ist ein Ros ent­sprun­gen“von Micha­el Prae­to­ri­us: sehr ver­trau­te Klän­ge. Da war al­ler­dings beim Weih­nachts­kon­zert mit der Ndr-ra­dio­phil­har­mo­nie schon ei­ne hal­be St­un­de ver­gan­gen – und es wur­den nicht nur die alt­be­kann­ten Hits ge­spielt.

Der Auf­takt hat­te zwar mit „Vom Him­mel hoch“zu tun, doch der­art üp­pig wie in Ot­to Ni­co­lais Weih­nacht­sou­ver­tü­re ran­ken sich kaum ein­mal man­nig­fa­che Ab­zwei­gun­gen um die­ses The­ma. Das klang kei­nes­wegs im­mer nur be­sinn­lich, son­dern ent­fal­te­te un­ter Gast­di­ri­gent Da­vid Mar­low ei­ni­ge Wucht.

Die Eu­ro­pa-chor-aka­de­mie Görlitz hat­te in der Fol­ge bei den Aus­zü­gen aus Hän­dels „Mes­siah“be­son­ders strah­len­de Mo­men­te, So­pra­nis­tin Si­byl­la Ru­bens in­to­nier­te un­ter an­de­rem „Ju­bi­la­te, Amen“von Max Bruch sehr dis­tin­gu­iert. Mit John Rut­ters „Cand­le­light Ca­rol“nä­her­te sich das Kon­zert ori­gi­nell dem En­de, be­vor Hän­dels „Hal­le­lu­jah“ein letz­tes Aus­ru­fe­zei­chen setz­te. Nein, ein vor­letz­tes: Oh­ne die Pu­bli­kums­be­tei­li­gung im Zu­ga­ben­block, dies­mal mit „Al­le Jah­re wie­der“und „O du fröh­li­che“, kommt das Ndr-weih­nachts­kon­zert nicht aus. ★★★★★

Am 25. De­zem­ber um 11 Uhr auf NDR Kul­tur zu hören.

Fo­to: Rib­be

MA­JOR TOM LÄSST GRÜS­SEN: Ca­ro­lin Haupt gibt ei­nen sehr an­dro­gy­nen Da­vid Bo­wie. Mul­ti­in­stru­men­ta­list Tim Gol­la lie­fert da­zu den Sound­track. HE­DO­NIS­MUS PUR: Ig­gy Pop (hier: Ja­kob Benk­ho­fer) ließ sich von Künst­lern wie Ot­to Dix in­spi­rie­ren.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.