Grie­chen­land droht po­li­ti­sche Läh­mung

Neue Presse - - Meinung & Analyse -

Der Streit um den Na­men des Nach­bar­lan­des Ma­ze­do­ni­en ist nur der An­lass für die Schei­dung. Der ei­gent­li­che Grund ist, dass bei­de Par­tei­en in­zwi­schen an­de­re In­ter­es­sen ver­fol­gen. Pre­mier Al­exis Tsi­pras wird ver­su­chen, so lan­ge wie mög­lich im Amt zu blei­ben. Doch un­ter ei­ner Min­der­heits­re­gie­rung droht in At­hen po­li­ti­sche Läh­mung. Tsi­pras tä­te da­her gut dar­an, nicht nur an sich, son­dern auch an sein Land zu den­ken – und so schnell wie mög­lich Neu­wah­len her­bei­zu­füh­ren.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.