Plow­diw star­tet ins Jahr als Kul­tur­haupt­stadt

Neue Presse - - Kultur -

PLOW­DIW. Mit ei­ner gran­dio­sen Open-air-show hat die süd­bul­ga­ri­sche Stadt Plow­diw das eu­ro­päi­sche Kul­tur­haupt­stadt-jahr er­öff­net. Auf ei­ner 30 Me­ter ho­hen mehr­far­bi­gen Mul­ti­me­dia­büh­ne im Stadt­zen­trum tra­ten am Sonn­abend­abend 1500 Ak­ti­ons­künst­ler un­ter dem Mot­to „Wir sind al­le Far­ben“auf. Der welt­be­kann­te bul­ga­ri­sche Flö­tist Teo­dos­sij Spas­sow und dut­zen­de Du­del­sack­spie­ler be­grüß­ten die vie­len Tau­sen­den Zu­schau­ern, die trotz Win­ter­käl­te zur Show ge­kom­men wa­ren.

„Zu­sam­men“lau­tet das Mot­to der Mul­ti-kul­ti-stadt Plow­diw als Eu­ro­pas Kul­tur­haupt­stadt 2019. Die­ses Mot­to wur­de wäh­rend der Er­öff­nung in meh­re­ren Spra­chen aus­ge­ru­fen, die in Plow­diw ge­spro­chen wer­den. In der et­wa 8000 Jah­re al­ten Stadt le­ben sla­wisch­stäm­mi­ge or­tho­do­xe Bul­ga­ren, Ka­tho­li­ken, Ju­den, Ar­me­ni­er, Ro­ma und Tür­ken aus der Zeit des Os­ma­ni­schen Rei­ches fried­lich ne­ben­ein­an­der. Plow­diws Mot­to „Zu­sam­men“sei ein Schlüs­sel­wort auch für die Eu­ro­päi­sche Uni­on, be­ton­te die Eu-kom­mis­sa­rin für di­gi­ta­le Wirt­schaft und Ge­sell­schaft, Ma­ria Ga­bri­el, aus Bul­ga­ri­en.

Die Er­öff­nungs­show wur­de von dem Ber­li­ner Künst­ler­kol­lek­tiv „pha­se 7 per­for­ming.arts“in­sze­niert. Die Auf­trit­te ga­ben ei­nen Vor­ge­schmack auf die Ak­zen­te von Plow­diws Pro­gramm als Kul­tur­haupt­stadt: viel­fäl­ti­ge Musik, Thea­ter, eth­ni­sche To­le­ranz, Zu­sam­men­wir­ken und Zu­sam­men­er­le­ben. Ent­sand­te aus der an­de­ren eu­ro­päi­schen Kul­tur­haupt­stadt 2019, dem ita­lie­ni­schen Ma­te­ra, wa­ren zur Fei­er ge­kom­men. Die of­fi­zi­el­le Er­öff­nung in Ma­te­ra ist in ei­ner Wo­che. Die Kul­tur­haupt­stadt Eu­ro­pas ist ei­ne Initia­ti­ve der EU.

Fo­to: dpa

SPEK­TA­KU­LÄR: Pro­jek­to­ren be­leuch­ten den Him­mel über Plow­diw.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.