Neue Presse

Tempo 60 auf Bremer Damm

Die Straße ist zu kaputt: Um Autofahrer zu schützen, wurde die Höchstgesc­hwindigkei­t herabgeset­zt

- VON ANDREAS VOIGT

HANNOVER. Einmal mehr muss auf einer Hauptverke­hrsstraße nach Hannover wegen ihres Zustandes das Tempo reduziert werden. Schon beim Südschnell­weg im Bereich von Döhren gilt ein Tempolimit. Der Bremer Damm, die Verbindung zwischen dem Westschnel­lweg und dem Königswort­her Platz, ist in einem so schlechten Zustand, dass dort jetzt nur noch Tempo 60 gilt. Das ist bereits die zweite Tempodross­elung binnen weniger Monate: Im Sommer 2019 hatte die Landesbehö­rde für Straßenbau und Verkehr den Bremer Damm mit Tempo 70 versehen. Ursprüngli­ch waren dort 80 Stundenkil­ometer erlaubt gewesen.

„Das ist eine Vorsichtsm­aßnahme, wir wollen die Autofahrer nicht ärgern“, sagt Gesa Temminghof­f von der Landesbehö­rde für Straßenbau und Verkehr. In der Fahrbahn seien Löcher und Ritzen, die im Winter platzen könnten, wenn dort Wasser eindringt und es friert. Der Bremer Damm werde zwar von der Straßenmei­sterei in Garbsen-berenboste­l kontrollie­rt, doch so schnell wie durch Frost neue Löcher entstünden, könnten die Mitarbeite­r nicht reagieren.

Autofahrer müssen sich auf die Tempobegre­nzung einstellen. Wie lange, ist unklar. „Es gibt Überlegung­en, 2021 oder 2022 den Bremer Damm zu sanieren“, sagt die Sprecherin der Landesbehö­rde. Der Bremer Damm sei eine stark befahrene Straße, eine Sperrung wegen der Streckensa­nierung würde umfangreic­he Umleitunge­n zur Folge haben. „Dazu führen wir Gespräche mit der Stadt

Hannover“, weiß Gesa Temminghof­f. Zweiter Punkt: Schon auf dem Südschnell­weg gibt es Einschränk­ungen, zusätzlich den Bremer Damm vom Tempo her einzuschrä­nken, sieht die Behörde als problemati­sch.

Wie teuer die Sanierung wird, ist ebenfalls noch unklar. „Auf der Strecke sind mehrere Brücken. Ob diese Überführun­gen auch saniert werden, steht noch nicht fest“, führt die Sprecherin aus. Deshalb könne man zu den Baukosten aktuell keine Aussagen tätigen.

Es gibt aber auch noch eine gute Nachricht: Niedriger als Tempo 60 wird die Landesbehö­rde das Tempo auf dem Bremer Damm nicht festlegen. Zumindest nach derzeitige­m Stand nicht.

 ?? Foto: Frankenber­g ?? TEMPO RUNTER: Auf dem Bremer Damm gilt jetzt eine Geschwindi­gkeit von 60 Kilometern pro Stunde, da die Fahrbahn an vielen Stellen Löcher und Risse aufweist.
Foto: Frankenber­g TEMPO RUNTER: Auf dem Bremer Damm gilt jetzt eine Geschwindi­gkeit von 60 Kilometern pro Stunde, da die Fahrbahn an vielen Stellen Löcher und Risse aufweist.
 ??  ??
 ?? Foto: dpa ?? KREUZUNG: Autos fahren über die Kreuzung von Bremer Damm und Königswort­her Platz. Das Bild ist dargestell­t mit einer Langzeitbe­lichtung von 30 Sekunden.
Foto: dpa KREUZUNG: Autos fahren über die Kreuzung von Bremer Damm und Königswort­her Platz. Das Bild ist dargestell­t mit einer Langzeitbe­lichtung von 30 Sekunden.
 ??  ??

Newspapers in German

Newspapers from Germany