Fik­ti­on

Neue Westfälische - Bielefelder Tageblatt - Bielefeld Süd - - Politik Und Meinung -

■ Der Kom­pro­miss geht von ei­ner fal­schen Vor­aus­set­zung aus: Ein Staat kann nicht ei­nen Teil sei­nes Ge­biets ein­sei­tig für ex­ter­ri­to­ri­al im Sinn von ,nicht zum Staats­ge­biet ge­hö­rend’ er­klä­ren und gleich­zei­tig er­war­ten, dass kein an­de­rer Staat die­ses Ge­biets als her­ren­los an­sieht und es sich ein­ver­leibt. (...) Die Fik­ti­on der Nicht­ein­rei­se ent­puppt sich al­so als Ver­such, den Ku­chen gleich­zei­tig auf­zu­es­sen und auf­zu­be­wah­ren. Und au­ßer­dem riecht das Gan­ze nach ei­nem Ver­such, der SPD das Pro­blem in die Schu­he zu schie­ben. Zur Ori­en­tie­rung: In un­se­rem Zi­vil­recht wä­re das un­ter­sagt, Ver­trä­ge zu­las­ten Drit­ter gel­ten als sit­ten­wid­rig. Her­mann Poe­schel

33609 Bie­le­feld

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.