Ver­sor­gung in NRW

Neue Westfälische - Bielefelder Tageblatt - Bielefeld West - - Seite 3 -

¥ Ob­wohl die Bun­des­län­der ge­setz­lich da­zu ver­pflich­tet sind, ei­ne aus­rei­chen­de Ver­sor­gung si­cher­zu­stel­len, er­he­ben ei­ni­ge nicht ein­mal die Kon­takt­da­ten von Gy­nä­ko­lo­gen, die Schwan­ger­schafts­ab­brü­che durch­füh­ren. Dar­un­ter auch NRW. Trotz­dem ist NRW-Fa­mi­li­en­mi­nis­ter Joa­chim Stamp (FDP) ent­ge­gen der Grü- nen im NRW-Land­tag der An­sicht, dass es ein aus­rei­chen­des An­ge­bot gibt. In man­chen Städ­ten sind laut Fa­mi­li­en­mi­nis­te­ri­um 20 Pra­xen vor­han­den, die Ab­brü­che vor­neh­men. Al­ler­dings gibt es in NRW auch im­mer mehr Städ­te, wie das pro­mi­nen­te Bei­spiel Müns­ter, in de­nen kein Arzt mehr prak­ti­ziert, der Ab­brü­che vor­nimmt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.