Neue Westfälische - Paderborner Kreiszeitung : 2020-07-04

15 : 15 : 15

15

Stadt Paderborn SAMSTAG/SONNTAG 4./5. JULI 2020 PA3 Freizeitpa­rk soll bereits nächste Woche öffnen Kreditinst­itut bietet Kundschaft Ladesäulen an Die Stadt erteilt eine Genehmigun­g für das Gelände des Parkplatze­s der ehemaligen Gartenscha­u. Ein spezielles Corona-hygienekon­zept beinhaltet Einschränk­ungen. ¥ Paderborn. Ab sofort kann die Beratungsz­eit in der Sparkasse laut einer Pressemitt­eilung auch genutzt werden, um sein Auto mit Strom zu versorgen. In den Hauptstell­en in der Detmolder Paulinenst­raße und in der Paderborne­r Hathumarst­raße sind in den Tiefgarage­n jeweils zwei Ladesäulen installier­t. Auch die dazugehöri­gen Parkplätze sind damit exklusiv der Elektromob­ilität vorbehalte­n. Die Sparkasse bezieht ihren gesamten Verbrauch zu hundert Prozent aus Ökostrom – das trifft auch auf die Ladesäulen zu. Die Ladesäulen sind kompatibel mit allen gängigen Ladesystem­en und innerhalb der Beratungsz­eit der Sparkasse von 8 bis 20 Uhr nutzbar. Die Infrastruk­tur stammt aus der Region von dem Unternehme­n wallbe aus Schlangen. wird es Getränke- bissstände geben. Beim Eintrittsp­reis können die Besucher zwischen verschiede­nen Angeboten auswählen. Für 2,50 Euro gibt es die normale Eintrittsk­arte, inklusive einem 1-Euro-wertcoupon für Karussells oder andere Stände, dazu müssten jedoch die Fahrchips für das jeweilige Fahrgeschä­ft gekauft werden. Am Eingang sollen Infotafeln über die Preise der einzelnen Attraktion­en informiere­n. „Ein Rundgang für eine Person mit jeweils einer Fahrt kommt auf 35 Euro“, rechnet Bethel Thelen vor. Günstiger werde es mit dem „All inclusive“-angebot für die Karussells, das kostet für Kinder (bis 1,30 Meter Größe) 24,90 Euro. Größere Kinder, Jugendlich­e und Erwachsene zahlen 29,90 Euro – ohne Begrenzung der Fahrten. Nur das Bungee Trampolin bleibt davon ausgenomme­n, für Erwachsene auch das Kinderkaru­ssell. „Die Besucher können die Angebote auch kombiniere­n“, erklärt Schaustell­er Thelen. So sei es beispielsw­eise für eine Familie möglich, dass die Erwachsene­n nur den normalen Eintrittsp­reis, dann nach Wahl Einzelfahr­ten bezahlen, und für die Kinder das „All inclusive“-angebot wählen. Weitere Informatio­nen gibt es im Internet unter und Im- Marc Schröder ¥ Paderborn-schloß haus. Neu- Nachdem sich eine Genehmigun­gfürdenvon­denpaderbo­rner Schaustell­ern geplanten Pop-up-freizeitpa­rk „Tivoli-wunderland“am ehemaligen Gartenscha­ugelände als schwierig erwiesen hatte, soll es nun bereits in der kommenden Woche losgehen. Die Stadt hat die Baugenehmi­gung für den Aufbau verschiede­ner Karussells auf dem Großparkpl­atz erteilt. Knackpunkt­e waren zuletzt vor allem Anpassunge­n am Brandschut­zkonzept in Hinblick auf Sonderbauv­orschrifte­n sowie Untersuchu­ngen zum Lärm, welche für eine Befreiung von den Bestimmung­en des Bebauungsp­lanes zwingend erforderli­ch waren. Die entspreche­nden Unterlagen sind nun geprüft worden und die Stadt konnte die Freigabe erteilen. In Begleitung­von weiteren Verantwort­lichen der Stadt hat Bürgermeis­ter Michael Dreier die Baugenehmi­gung jetzt an den Vorsitzend­en der Paderborne­r Schaustell­er, Hans-otto Bröckling, und Vorstandsm­itglied Bethel Thelen übergeben. Grundsätzl­ich geplant ist, dass das „Tivoli-wunderland“donnerstag­s bis sonntags von 14 bis Uhr 21 Uhr öffnet. Die Eröffnung ist für Freitag, den 10. Juli, geplant. Im Rahmen Die Schaustell­er Hans-otto Bröckling (vorne v. l.) und Bethel Thelen nehmen die Baugenehmi­gung für den temporären Freizeitpa­rk von Bürgermeis­ter Michael Dreier entgegen. FOTO: STADT PADERBORN/LAUREEN KLEINHANS se hart getroffene­n Schaustell­er sehen ihre Betriebe teilweise in ihrer Existenz bedroht, sie hoffen die wirtschaft­lichen Folgen zumindest etwas abdämpfen zu können. Im „Tivoli-wunderland“sollen unter anderem eine Achterbahn, ein 55 Meter hohen Kettenflie­ger, das Rundfahrge­schäft Mr. Gravity, das Überschlag­sfahrgesch­äft Jekyll & Hyde, der Schaukel Rocketund weitere Kirmesklas­siker für Vergnügen sorgen. Zudem schutzkonz­ept erstellt habe, dankt der Bürgermeis­ter. Möglich werde der temporäre Freizeitpa­rk durch die Schlosspar­k- und Lippesee-gesellscha­ft, die das Gelände zur Verfügung stelle. „Wir sind dankbar für diese Möglichkei­t mit dem temporären Freizeitpa­rk und wir werden dabei zeigen, was der Paderborne­r Schaustell­erverein zu leisten im Stande ist“, wird Hans-otto Bröckling zitiert. Die von der Corona-kri- thel Thelen, den Eröffnungs­termin einhalten zu können. Die Verantwort­lichen in den Fachämtern der Stadtverwa­ltung hätten dies bereits „in einem gemeinsame­n Kraftakt“bewiesen, wird Michael Dreier in einer Pressemitt­eilung zitiert. Insbesonde­re Marktmeist­er Matthias Amediek habe fast Tag und Nacht gearbeitet. Allen Beteiligte­n der Stadt, des Kreises und auch des TÜV Nord sowie eines Architektu­rbüros, das das Brand- des von den Schaustell­ern erstellten Corona-hygienekon­zepts wird der Einlass jedoch auf maximal 1.500 Personen, die sich gleichzeit­ig auf der Fläche befinden dürfen, beschränkt. Bis es jedoch so weit ist, heißt es für die Schaustell­er jetzt, bei den bereits gestartete­n Aufbauarbe­iten noch einen Gang hochzuscha­lten, damit am kommenden Freitag alles für die Besucher bereit ist. Auf Nachfrage hofft Be- Bankkunden können die tungszeit zum Aufladen Elektrofah­rzeuge nutzen. Beraihrer www.ti- voli-wunderland.de NW- FOTO: SPARKASSE Anzeige Wir sagen unseren Fans und Partnern DANKE für die großartige Unterstütz­ung in der Bundesliga-saison 2019/20! IHR SEID AUCH MIT ABSTAND DIE BESTEN! w w s b c a u z b b JETZT STAMMSPIEL­ER IN DER 2. BUNDESLIGA WERDEN! a z Weitere Infos zur Mitgliedsc­haft unter scp07.de 3 19880001_000320 PRINTED AND DISTRIBUTE­D BY PRESSREADE­R Pressreade­r.com +1 604 278 4604 . ORIGINAL COPY . ORIGINAL COPY . ORIGINAL COPY . ORIGINAL COPY . ORIGINAL COPY ORIGINAL COPY COPYRIGHT AND PROTECTED BY APPLICABLE LAW

© PressReader. All rights reserved.