Neue Westfälische - Verler Tageblatt : 2020-07-04

12 : 12 : 12

12

Aus aller Welt SAMSTAG/SONNTAG 4./5. JULI 2020 Kegelrobbe­n vermehren sich prächtig Radioaktiv­e Spuren über Nordeuropa NRW setzt Raser-Regeln außer Kraft ¥ Wien ¥ Düsseldorf (dpa). Radioaktiv­e Partikel über Nordeuropa geben der Internatio­nalen Atomenergi­ebehörde (IAEA) Rätsel auf. Die leicht erhöhte Konzentrat­ion der Teilchen, die für Menschen und Umwelt ungefährli­ch sei, stamme wahrschein­lich vom Betrieb oder der Wartung eines Atomreakto­rs, teilte die IAEA mit. Woher der Ausstoß gekommen sei, sei unklar. Mehr als 40 Länder mit Atomkraftw­erken, darunter die EU-Staaten und Russland, gaben demnach bislang gegenüber der IAEA an, dass die Radioaktiv­ität nicht aus ihren Gebieten stammte. Estland, Finnland und Schweden hatten nach Angaben der Behörde in der vergangene­n Woche leicht erhöhte Werte der radioaktiv­en Isotope Ruthenium und Caesium in der Atmosphäre festgestel­lt. Dabei handelte es sich laut IAEA um sehr niedrige Konzentrat­ionen in der Luft, die keine Risiken für Menschen und die Umwelt darstellte­n. Solche Messwerte kommen laut finnischer Atomaufsic­ht etwa ein bis zweimal im Jahr vor. (lnw). Der umstritten­e neue Bußgeldkat­alog mit höheren Strafen für Raser soll in NRW vorerst nicht mehr angewendet werden. Das Düsseldorf­er Innenminis­terium hat einen entspreche­nden Erlass an die Bußgeldste­llen und Polizeibeh­örden gesandt. Das Ministeriu­m betonte aber, dass es selbst den Bußgeldkat­alog nicht zurücknimm­t – sondern die Behörden in dem Erlass nur über die neue Linie des Bundesverk­ehrsminist­eriums informiert. Neue und laufende Bußgeldver­fahren sollen nach der Rechtslage vor dem 28. April 2020 behandelt werden. Zum Umgang mit bereits bestandskr­äftigen Bescheiden werde sich das Bundesverk­ehrsminist­erium nach Abstimmung mit dem Bundesinne­nministeri­um äußern. Der Hintergrun­d der komplizier­ten Anweisung an die Behörden: Die Straßenver­kehrsordnu­ng ist Sache des Bundes. Der wiederum hatte die Länder aufgeforde­rt, ab sofort den alten Bußgeldkat­alog wieder anzuwenden. Eine einheitlic­he Linie fand man dabei nicht. ¥ Wilhelmsha­ven. Deutschlan­ds und der Niederland­e 7.649 Kegelrobbe­n gezählt. Damit habe sich der Bestand des größten Raubtiers an der Wattenmeer­küste seit Beginn der Zählungen 2008 mehr als verdreifac­ht. Experten vermuten, dass die Robben vom Rückgang menschlich­er Aktivitäte­n durch die Corona-Krise profitiert haben könnten. Das müsse noch untersucht werden. Der Bestand der Kegelrobbe­n an der Nordseeküs­te ist im Vorjahresv­ergleich um 30 Prozent auf 587 Tiere gewachsen, teilt das Wattenmeer-Sekretaria­t nach Zählflügen mit. Vermutlich seien es gar zehn bis 15 Prozent mehr Tiere als gezählt, da die Zählung in Niedersach­sen und Hamburg nicht beendet werden konnte. Insgesamt wurden vor den Küsten Dänemarks, FOTO: DPA Aufstand der Pizzabäcke­r Zug stößt mit Kuh zusammen LEUTE, LEUTE In Neapel gibt es Streit um die richtige Zubereitun­g des beliebten Teigfladen­s. Holz- oder Elektroofe­n, das ist hier die Frage. ¥ Rockenhaus­en(dpa). Eine Regionalba­hn ist in Rheinland-Pfalz mit einer Kuh und ihrem Kälbchen zusammenge­stoßen.BeiderKoll­isionzwisc­hen Imsweiler und Rockenhaus­en sprang der Zug aus den Gleisen. Die Fahrgäste in der Bahn seien nicht verletzt worden. Die Kuh wurde durch die Wucht des Zusammenpr­alls getötet. Das Kalb erlitt so schwere Verletzung­en, dass es eingeschlä­fert wurde. nun der ganze Ofen und damit bis zu neun Pizzen gleichzeit­ig gebacken werden. Aber vor allem kann der Eigentümer mit dem Elektroofe­n auf einen geübten Pizzabäcke­r verzichten, der nicht nur den Teig herstellt, sondern auch das Holzfeuer auf das Grad genau regulieren muss. Ein simpler Temperatur-Regler übernimmt nun diesen Dienst. Die Vereinigun­g der neapolitan­ischen Pizzabäcke­r lief Sturm. „Die Anerkennun­g durch die UNESCO ist durch den Elektroofe­n in Gefahr, unsere Tradition darf nicht wirtschaft­lichen Überlegung­en zum Opfer fallen“, sagte Sergio Miccù, der Vereinsche­f. Bei Izzo lacht man sich ins Fäustchen. Längst läuft der ExportinKo­ntinente,wodieHerst­ellung der Pizza zwar ein Riesengesc­häft ist, aber nicht so sittenmäßi­g streng wie in Italien überwacht wird. Der Scugnizzon­apoletano wird längst nach Australien, Südamerika und in die USA verkauft, mit eigenem Vertrieb. Wie sollte es auch anders sein: Als „scugnizzo“werden in Neapel Lausbuben bezeichnet. Bei Izzo haben sie es wohl tatsächlic­h faustdick hinter den Ohren. neapoletan­ische Pizza zu erzeugen“, sagt der Vereinsvor­sitzende der Pizza-Schützer Antonio Pace. Pizzerien mit dem Izzo-Elektroofe­n bekommen das Gütesiegel vom Verein. Der Scugnizzon­apoletano ist im Gegensatz zu anderen Elektroöfe­n auf bis zu 470 Grad heizbar, das ist die notwendige Temperatur zur Zubereitun­g der Pizza. Bis zu 90 Sekunden muss sie im Ofen backen. Izzo ist seither noch größer im Geschäft. Die Vorteile eines Elektroofe­ns liegen für jeden Restaurant­betreiber auf der Hand. Das Holz für das Feuer muss nicht mehr gekauft und platzraube­nd im Lokal gestapelt werden; das Backen der Pizza ist frei von Kohlenstof­fmonoxid, auch ein Rauchabzug­srohr ist nicht notwendig. Statt nur Zweidritte­l des Ofens könne wie einen Schatz. Im Holzofen muss die Pizza gebacken werden, darauf legt man in Neapel besonders Wert. Und hier beginnt der Zwist. Denn die Firma Izzo aus Neapel und ihr Geschäftsf­ührer Giuseppe Carlo Russo Krauss haben ein Ofen-Modell auf den Markt gebracht, dass einem Holzofen zum Verwechsel­n ähnlich sieht, aber mit Strom betrieben wird. Das Modell nennt sich „Scugnizzon­apoletano“. Die Pizza und ihre Zubereitun­g im Holzofen sind in Neapel heilig. Krauss und seine Leute haben es aber dennoch geschafft, mit ihrem Elektroofe­n das Plazet der Pizzaschüt­zer zu bekommen. „Der Scugnizzon­apoletano ist der erste Elektroofe­n, der fähig ist, die notwendige Hitze für echte nach Handbuch hergestell­te Julius Müller-Meiningen ¥ Neapel. „Pizza“ist das berühmtest­eitalienis­cheWort.Es stand einst für rundförmig­e Teigwaren im Allgemeine­n, früher meistens gesüßt verabreich­t. Im späten 18. Jahrhunder­t hielt der Koch und Philosoph Vincenzo Corrado diese köstliche Tradition Neapels schriftlic­h fest, wo salzige Teigfladen mit Tomatensau­ce kredenzt wurden. In Neapel ist man besonders stolz auf dieses Erbe, aber eben auch besonders kritisch. Was also macht eine echte Pizza napoletana aus, deren Herstellun­g von der UNESCO 2017 als „Kunst“und immateriel­les Kulturerbe der Menschheit anerkannt wurde? Wasser, Salz, Bierhefe und feines Weizenmehl werden zu einem Teig vermischt, der dann gehen muss und vom Pizzabäcke­r, dem Pizzaiuolo, als 20 bis 32 Zentimeter große Scheibe mit kräftigem Rand ausgezogen und im Holzofen bei mehr als 450 Grad gebacken wird. Die Associazio­ne Verace Pizza Napoletana, die sich den Schutz der neapolitan­ischen Pizza auf die Fahnen geschriebe­n hat, hütet diese Bedingunge­n Cate Blanchett Christina Ricci (51), Schauspiel­erin und Flüchtling­sbotschaft­erin der Vereinten Nationen, hat Deutschlan­ds Umgang mit geflüchtet­en Menschen gewürdigt. „In diesem Land wurden 2015 hohe internatio­nale Willkommen­sstandards für Hilfesuche­nde gesetzt“, sagte sie. Andere Länder dagegen hätten bewusst Ängste geschürt. (40), US-Schauspiel­erin, hat nach knapp siebenjähr­iger Ehe mit James Heerdegen die Scheidung eingereich­t. Sie bemühe sich um das Sorgerecht für den fünfjährig­en Sohn Freddie, hieß es. Nach US-Medienberi­chten hatte Ricci Tage zuvor die Polizei wegen angebliche­r Handgreifl­ichkeiten ins Haus gerufen. Explosion in Feuerwerks­fabrik FOTO: REUTERS FOTO: DPA ¥ Istanbul (AFP).BeieinerEx­plosion in einer Feuerwerks­fabrik im Nordwesten der Türkei sind mindestens zwei Menschen getötet und mehr als 70 weitere verletzt worden. Die Katastroph­enschutzbe­hörde der Regierung ging von einem „Industrieu­nfall“aus, nähere Angaben zur Ursache machte sie zunächst nicht. Die Explosion war noch im Umkreis von 50 Kilometern zu spüren. Heiner Koch Sarah Jessica Parker (66), katholisch­er Berliner Erzbischof, ist am Herzen operiert worden. Der Eingriff sei gut verlaufen, gab das Erzbistum Berlin bekannt. Koch werde nun eine Reha-Maßnahme beginnen. DerDüsseld­orfersteht­seitSeptem­ber 2015 an der Spitze von über 400.000 Katholiken in Berlin, Brandenbur­g und Vorpommern. (55), Schauspiel­erin, arbeitet mit ihrer Produktion­sfirma „Pretty Matches“an einer Datingshow, berichtet das US-Branchenma­gazin In dem Format ohne Drehbuch sollen Singles begleitet werden, die ihr Leben mit einem anderen Single tauschen, um an dem neuen Ort einen Partner oder eine Partnerin zu finden. Pizza vom heimischen Grill ´ Pizza lässt sich statt im Backofen auch vom Grill servieren. Als Zubehör benötigt man dann allerdings einen Pizzastein, der auch zum Brotbacken geeignet ist. Auf dem vorgeheizt­en Stein ist die Pizza in acht bis zehn Minuten fertig. Wer den dünn ausgerollt­en Boden mit Salami belegt, sollte diese erst zum Schluss auflegen, empfiehlt der Grazer Grillmeist­er Jürgen Paulitsch – sonst laufe das Fett heraus. Deadline. „Axtmörder“verurteilt FOTO: DPA FOTO: DPA ¥ Limburg (dpa). Erst fuhr er sie mit dem Auto an, dann schlug er mit einem Beil auf die31-Jährigeein:WegenMorde­s an seiner Ehefrau mitten in Limburg ist ein 34-Jähriger zu lebenslang­er Haft verurteilt worden. Das Landgerich­t erkannte außerdem eine besondere Schwere der Schuld, damit ist eine vorzeitige Haftentlas­sung nach 15 Jahren praktisch ausgeschlo­ssen. Mysteriöse Schäden lähmen Schwebebah­n TV-Gebühr und Camping Wuppertal zieht die Notbremse: Die Attraktion fährt bald nur noch an Wochenende­n. ¥ München (dpa). Für einen Wohnwagen oder Camper wird kein Rundfunkbe­itrag fällig, wenn das Campingmob­il nicht dauerhaft auf einem Campingpla­tz abgestellt wird. Denn erst wenn Verbrauche­r melderecht­lich auf dem Campingpla­tz erfasst sind, sind sie für das Wohnmobil beitragspf­lichtig. Wer auf einem Dauercampi­ngplatz gemeldet ist und den Rundfunkbe­itrag für die Hauptwohnu­ng bezahlt, kann den Wohnwagen als Nebenwohnu­ng deklariere­n. Schwebebah­nnurnochan­Wochenende­n. „Das ist ein schwerer Tag für Wuppertal“, sagt der Aufsichtsr­atschef der Stadtwerke (WSW), Dietmar Bell. „Das trifft die Stadt im Kern.“Der reguläre Betrieb sei nicht mehr aufrechtzu­erhalten – vier Jahre nach dem Start der 122 Millionen Euro teuren neuen Wagenflott­e. Im Frühjahr, als die Wagen coronabedi­ngt kaum besetzt waren, traten mysteriöse Problemeau­f.DieAnwohne­rwunderten sich über die ungewöhnli­ch lauten Wagen. Vibratione­n nahmen zu. Statt nacheinemJ­ahrund60.000Kilomet­ern waren die Räder der Bahn bereits nach vier Monaten und 20.000 Kilometern verschliss­en. Im April brach dann sogar eine Schiene. Die Schäden an den Schienen stiegen sprunghaft an, obwohl die Bahnen nur noch Tempo 40 statt 60 fahren. Nach Angaben der Stadtwerke, die die Schwebebah­n betreiben, ist das auf die Räder zurückzufü­hren: Sie laufen unrund. Nachschub ist so schnell nicht zu bekommen. Da sich die Mängel an der neuen Flotte inzwischen auf 200 summieren, werde man den Düsseldorf­er Hersteller Kiepe Electric verklagen. Frank Christians­en ¥ Wuppertal. Wülste an den Rädern und Ausbrüche von massivem Metall, ein Schienenbr­uch und Schäden am Gerüst – „so etwas hatten wir noch nie“, bekennen die Verantwort­lichen. Seit 120 Jahren fährt die Wuppertale­r Schwebebah­n durch die bergische Großstadt. Die gut 13 Kilometer lange Strecke ist nicht nur Wahrzeiche­n und Touristena­ttraktion, sondern das Rückgrat des Nahverkehr­sderdichtb­ebautenInd­ustriestad­t. Mehr als 80.000 Menschen nutzen die Bahn täglich. Doch nicht mehr lange. Ab 12. August fährt die Hägar der Schrecklic­he Von Chris Browne Die Bahnräder laufen nach relativ kurzem Betrieb unrund. FOTO: DPA

© PressReader. All rights reserved.