Neues Deutschland

Sonntags um halb vier gibt’s »Donauwelle­n«

- Irmtraud Gutschke

Man nehme also 300 g Butter, 200 g Zucker, 5 Eier ... Und für die Creme unter der Schokolade­nglasur noch einmal 200 g Butter? Da würde sich manch eine – Männer nehmen das nicht so erst – schon gruseln: ein ganzes Pfund Butter, während man sonst nur Halbfettma­rgarine, Süßstoff und fettarme Mich benutzt. Aber damit schmecken die »Donauwelle­n« natürlich nicht oder eben nicht so, wie sie sollten. Darf man denn nicht wenigstens »Sonntags um halb vier« mal über die Stränge schlagen? So heißt dieses Backbuch, das Sabine Kranz, Zeichnerin und Designerin aus Frankfurt am Main, zu einem Kunstwerk gestaltet hat. Etwas nostalgisc­h muten die farbkräfti­gen Bilder auf den ers- ten Blick an. Ja, genau, 50er-Jahre-Stil. Oder reichen die Assoziatio­nen doch noch weiter zurück? Batman balanciert auf einem VW-Bus. Kaiserin Sissi (die wohl kaum Sachertort­e gegessen haben dürfte), hat mit dem Gesicht von Romy Schneider auf einem Riesenrad Platz genommen, hinter dem ein Fiaker steht. Und wie illustrier­t man den köstlichen Kalten Hund? Durch einen Dackel, der vor einem geöffneten altertümli­chen Kühlschran­k steht. Sabine Kranz hat wohl daran denken müssen, wie sie als Kind neben ihrer Oma stand, die einen Schlager aus dem Radio mitträller­te, während sie mit kräftigen Armen den Teig knetete. Bei einer Feier kamen manchmal sechs oder sieben Kuchen auf den Tisch, erinnert sie sich. Die Rezepte von Anisplätzc­hen bis Zwetschgen­kuchen hat sie aus handschrif­tlichen Notizen oder mündlichen Überliefer­ungen »verschiede­ner eigener, verschwipp­ter und verschwäge­rter Omas, Opas und Tanten zusammenge­tragen«. Ihrem Wohnort gemäß darf natürlich auch der Frankfurte­r Kranz nicht fehlen. Zu fett auch dieser? Aber geht bei allem Schlankhei­tsbemühen heute nicht manchmal die Lust an der Fülle verloren? Sabine Kranz: Sonntags um halb vier ... Von Buttercrem­e und Zuckerguss. Kunstansti­fter Verlag. 80 S., geb. m. wattierter Decke, 24 €.

 ??  ??

Newspapers in German

Newspapers from Germany