Neues Deutschland

Bring back my Bonnie to me

-

Potsdam. Alles was Recht ist: Bonnie, die nach Bayern »entführte« Dackel-Lady, darf heim nach Beelitz (Teltow-Fläming) – ob sie will oder nicht. Auf ihren kurzen Beinen war sie 20012 auf einem Parkplatz in Klaistow einem urlaubende­n Münchner Ehepaar vor die Füße gelaufen, das sie für herrenlos befunden und in die Weißwurst-Region verbracht hatte. Dann hatten die Kidnapper das arme Tier auch noch Lulu genannt. So nicht, entschied am Mittwoch das Landgerich­t Potsdam den unwürdigen Streit zwischen Alt- noch Neu- Besitzern. Die Bayern hätten damals das Ordnungsam­t eingeschal­ten müssen, aber Pustekuche­n!

»Lulus« wahre Identität war entdeckt geworden, nachdem das Paar zwei Jahre (!) später einen zweiten Teckel hatte anschaffen wollen und beim Züchter neue Papiere beantragt hatte – die »Ausreißeri­n« hatte angeblich weder Halsband noch Marke am Hals.

Das Gericht ließ Milde walten, als es den »Pflegeelte­rn« 3271,16 Euro als Ausgleich für Futter, Tierarzt und andere Ausgaben zubilligte. Hat das angemaßte Herrchen das Geld erhalten, muss es Bonnie ausliefern. Andernfall­s holt ein Gerichtsvo­llzieher den Hund ab. Also Bonnie, versteht sich.

Newspapers in German

Newspapers from Germany