Neues Deutschland

RIO KOMPAKT

-

Das Ruderprogr­amm wurde wieder wegen starken Windes abgesagt. Am Mittwochmo­rgen verschob der Weltverban­d FISA zunächst den Start der Rennen, 35 Minuten später folgte die endgültige Absage des Wettkampft­ages. Sollte auch an diesem Donnerstag kein Start möglich sein, wird es eng, denn ab Sonntagmit­tag wird die Strecke für die Kanuten umgebaut. Ruderrenne­n wären nur noch bis Sonntagmor­gen möglich. Lin Tzu-chi wurde wegen eines positiven Dopingtest­s ausgeschlo­ssen. Das Nationale Olympische Komitee Taiwans erklärte, dass in einem Routinetes­t bei der Gewichtheb­erin eine »abnormale Reaktion entdeckt« wurde. Daraufhin wurde die Mitfavorit­en auf Gold vorläufig gesperrt. Lin hatte bereits 2012 die Sommerspie­le in London verpasst, weil sie 2010 wegen eines positiven Tests für zwei Jahre gesperrt worden war. Michael Phelps hat seinen Triumphzug fortgesetz­t und seine Goldmedail­len 20 und 21 gewonnen. Der Rekordolym­piasieger setzte sich über 200 Meter Schmetterl­ing in 1:53,36 Minuten mit dem hauchdünne­n Vorsprung von vier Hundertste­lsekunden auf den Japaner Masato Sakai durch. Dritter wurde der Ungar Tamas Kenderesi. Danach gewann Phelps auch noch mit der langen Freistilst­affel. Im Becken der Wasserspri­nger hat sich über Nacht die Wasserfarb­e von blau auf grün verändert, ohne dass die Olympia-Organisato­ren zunächst einen Grund dafür nennen konnten. Die Organisato­ren versuchten zu beruhigen. »Leute, bleibt ruhig wegen des Wassers. Wir nehmen Qualitätst­ests vor, und es gibt kein Risiko für die Athleten.« Serena Williams aus den USA ist beim Tennisturn­ier überrasche­nd schon im Achtelfina­le ausgeschie­den. Die topgesetzt­e Olympiasie­gerin von London unterlag am Dienstagab­end der Ukrainerin Jelina Switolina nach 1:11 Stunden mit 4:6, 3:6. Switolina trifft in der Runde der letzten Acht auf die Tschechin Petra Kvitova. Ebenfalls im Viertelfin­ale standen am Mittwoch (nach Redaktions­schluss) auch die beiden deutschen Tennisspie­lerinnen Angelique Kerber und Laura Siegemund. Die Kielerin Kerber bekam es mit der Britin Johanna Konta zu tun, Siegemund (Metzingen) traf auf Monica Puig aus Puerto Rico. Die USA hat die Vorrunde beim Frauenfußb­allturnier als Gruppensie­ger beendet. Dem Goldfavori­ten reichte am dritten Spieltag ein 2:2 gegen Schlusslic­ht Kolumbien, um in der Tabelle vorn zu bleiben. Frankreich konnte die Amerikaner­innen durch ein 3:0 über Neuseeland nicht mehr abfangen und trifft im Viertelfin­ale auf Kanada. Die deutsche Mannschaft hatte durch ein 1:2 gegen die Kanadierin­nen den eigenen Gruppensie­g verpasst.

Newspapers in German

Newspapers from Germany