UN­TEN LINKS

Neues Deutschland - - Erste Seite - Stf

We­cker­klin­geln, Gu­ten Mor­gen, Sonn­abend ist’s, ha – kei­ne Sor­gen! Doch – hättst Du ihn aus­ge­stellt, wär’n wir nicht um Schlaf ge­prellt. Noch mal schla­fen geht nicht mehr; ein­mal wach, fällt’s Schla­fen schwer. Und da war doch was zu ma­chen, Müll raus­brin­gen, sol­che Sa­chen. Wenn es mal so ein­fach wär, an­de­re Din­ge wie­gen schwer. Mie­te, Kin­der, Ren­ten­ängs­te; noch mal um­dre­hen hül­fe – denks­te! Al­so auf­ste­hen, hilft ja doch nichts, wenn Du auch mit Dir sel­ber fichst: Ach, was soll der ew’ge Kampf, will das nicht, ist doch nur Krampf. Schon ist’s Mit­tag, auch wenn schwer: auf­ge­stan­den, bit­te sehr! Komm’ wir zu den erns­ten Din­gen … doch dann hörst Du Vö­gel sin­gen. Den ei­nen so, den an­dern an­ders, und schon stehst Du auf und wan­derst, wan­derst in Ge­dan­ken nur, doch das ist ’ne schö­ne Tour. Und ver­flo­gen sind die Sor­gen, ver­flo­gen auch die Angst vor mor­gen, und plötz­lich ist der Tag voll­bracht, lass uns schla­fen, Gu­te Nacht.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.