Ver­bin­dungs­bü­ro von Nord- und Süd­ko­rea

Neues Deutschland - - Politik -

Ka­e­song. Nord- und Süd­ko­rea ha­ben am Frei­tag im nord­ko­rea­ni­schen Ka­e­song ein ge­mein­sa­mes Ver­bin­dungs­bü­ro er­öff­net. »Hier wird heu­te ein neu­es Ka­pi­tel in der Ge­schich­te auf­ge­schla­gen«, sag­te der süd­ko­rea­ni­sche Wie­der­ver­ei­ni­gungs­mi­nis­ter Cho My­oung Gyon bei der Er­öff­nungs­ze­re­mo­nie nach An­ga­ben von Jour­na­lis­ten vor Ort. Das Ver­bin­dungs­bü­ro sei »ein wei­te­res Zei­chen des ge­mein­sam vom Nor­den und vom Sü­den ge­schaf­fe­nen Frie­dens«. Die Staats­chefs von Nord- und Süd­ko­rea, Kim Jong Un und Moon Jae In, wol­len sich am Di­ens­tag zu ih­rem drit­ten Gip­fel in Pjöng­jang tref­fen. Der­weil ha­ben die USA neue Waf­fen­lie­fe­run­gen an Süd­ko­rea im Wert von 2,6 Mil­li­ar­den Dol­lar (2,24 Mrd. Eu­ro) ge­neh­migt. Dar­un­ter sei­en sechs Po­s­ei­don-See­über­wa­chungs­flug­zeu­ge und 64 Pa­trio­tRa­ke­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.