Eh­rung für Kriegs­op­fer

Neues Deutschland - - Feuilleton -

Der

Dresden-Preis 2019 geht an die Viet­na­me­sin Kim Phuc Phan Thi. Als Op­fer des Viet­nam­krie­ges ist die heu­te 55-Jäh­ri­ge als »Na­palm Girl« in die Ge­schich­te ein­ge­gan­gen. Ein Bild, das sie als Neun­jäh­ri­ge auf der Flucht zeigt, ging um die Welt. Es sei ei­nes der be­rühm­tes­ten Kriegs­bil­der al­ler Zei­ten, teil­te der Ver­ein Fri­ends of Dresden Deutsch­land am Don­ners­tag als Ver­an­stal­ter mit. Heu­te sei Kim Phuc ei­ne Bot­schaf­te­rin für den Frie­den. Der Dresd­ner Frie­dens­preis ist mit 10 000 Eu­ro do­tiert. Er soll am 11. Fe­bru­ar 2019 in der Dresd­ner Sem­per­oper über­ge­ben wer­den. Es ist die zehn­te Preis­ver­lei­hung. Die Ver­an­stal­tung wird mo­de­riert vom Pu­bli­zis­ten und Ver­le­ger Ja­kob Augstein. Die Lau­da­tio hal­ten Schü­ler des Dresd­ner Ma­rie-Cu­rie-Gym­na­si­ums.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.