Scha­blo­nen pas­sen nicht

Zu »Ran­da­le wirkt«, 5.12., S. 1; on­line: da­sND.de/1107303

Neues Deutschland - - Meinung - Hans-Jür­gen Jo­seph, Berlin

Die selbst­be­wuss­ten Fran­zo­sen in den Gel­ben Wes­ten stim­men hoff­nungs­voll. Sie ha­ben ge­zeigt, dass die herr­schen­de Klas­se nicht so fest im Sat­tel sitzt, wie sie glaubt. Der deut­sche Phi­lis­ter schreit Ze­ter und Mor­dio. Für ihn sind die Gel­ben Wes­ten links- und rechts­ex­tre­mis­ti­sche Ran­da­lie­rer, die nur eins im Sinn ha­ben: die hei­li­ge Ord­nung mit ih­ren al­ter­na­tiv­lo­sen Sach­zwän­gen zu zer­stö­ren. So­lan­ge die Herr­schen­den und auch die Op­po­si­ti­on nicht er­ken­nen, dass mehr da­hin­ter­steckt, wird es zu der­ar­ti­gen auf­be­geh­ren­den Aus­schrei­tun­gen kom­men, die sich nicht in Scha­blo­nen von Links- und Rechts­ex­tre­mis­mus pres­sen las­sen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.