WET­TER

Neues Deutschland - - Politik - Qmet

Mit tie­fem Luft­druck über Skan­di­na­vi­en ge­langt kal­te Luft mit Schnee­fäl­len über die Ost­see ins nörd­li­che und öst­li­che Mit­tel­eu­ro­pa so­wie ins Bal­ti­kum.

In Deutschland kühlt sich die Luft in der Früh auf 3 bis mi­nus 1 Grad ab und er­wärmt sich tags­über auf mi­nus 2 bis 7 Grad. Da­zu ist der Him­mel stark be­wölkt. Vie­ler­orts fällt Schnee oder Schnee­re­gen, und der Wind weht in Bö­en mit Sturm­stär­ke aus nord­west­li­chen Rich­tun­gen.

Heu­te deh­nen sich in Ber­linBran­den­burg ört­li­che Schau­er aus, zeit­wei­se scheint aber auch die Son­ne. Da­bei be­tra­gen die Wer­te in den Früh­stun­den 1 Grad, wäh­rend des Ta­ges wer­den 6 Grad er­zielt. Der Wind weht in Bö­en stür­misch aus Nord­west. In der Nacht gibt es vie­le Wol­ken und zeit­wei­li­ge Schnee­fäl­le, und es wer­den Tiefst­wer­te bis mi­nus 1 Grad er­reicht. Mor­gen gibt es ein dich­tes Ne­ben­ein­an­der von Schnee und Re­gen. Es ste­hen bis zu 7 Grad in Aus­sicht, und der Wind weht mä­ßig, in Bö­en frisch aus West.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.