Bau­ern­bund for­dert Ab­schuss von Wöl­fen

Neues Deutschland - - Hauptstadtregion -

Bad Wils­nack. Schon 43 Städ­te und Ge­mein­den ha­ben sich in Bran­den­burg sym­bo­lisch zu wolfs­frei­en Zo­nen er­klärt. Wei­te­re 14 Kom­mu­nen be­rei­te­ten An­trä­ge da­zu vor, teil­te der Bau­ern­bund Bran­den­burg am Frei­tag in Len­ne­witz bei Bad Wils­nack (Pri­gnitz) mit. Der Bau­ern­bund hat­te die Pro­test­ak­ti­on ge­gen Wöl­fe 2018 ge­star­tet und ver­langt, den Ab­schuss der streng ge­schütz­ten Raub­tie­re zu er­lau­ben. Im länd­li­chen Raum ge­be es gro­ße Un­ter­stüt­zung für das An­lie­gen, teil­te Frank Mi­chel­chen, Wolfs­be­auf­trag­ter des Bau­ern­bun­des, mit. Der Öko­land­wirt aus Leibsch (Dah­me-Spree­wald) hat nach ei­ge­nen An­ga­ben schon drei Käl­ber durch Wöl­fe ver­lo­ren. Der Bau­ern­bund for­der­te, dass Städ­te und Ge­mein­den im Wolfs­ma­nage­ment­plan des Lan­des »als nicht für ei­ne Be­sied­lung durch den Wolf ge­eig­ne­te Zo­ne« aus­ge­wie­sen wer­den kön­nen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.