Bun­des­wehr rüs­tet zur Ab­wehr von Droh­nen auf

Neues Deutschland - - Politik -

Ber­lin. Die Bun­des­wehr wird ih­re Aus­stat­tung für Ein­sät­ze ge­gen ge­fähr­li­che Droh­nen deut­lich ver­stär­ken. Da­zu wür­den fünf sta­tio­nä­re Sys­te­me zur Er­ken­nung und Ab­wehr von Droh­nen bis 25 Ki­lo­gramm Ge­wicht so­wie 30 trag­ba­re Ge­rä­te be­schafft, teil­te die Bun­des­re­gie­rung auf ei­ne An­fra­ge der LIN­KEN mit. Für den Schutz in Deutsch­land ist die Po­li­zei zu­stän­dig. Der LIN­KE-Po­li­ti­ker And­rej Hun­ko äu­ßer­te grund­sätz­li­che Kri­tik: »Wir ha­ben den mi­li­tä­ri­schen Ein­satz von Droh­nen im­mer kri­ti­siert, des­halb sind wir auch skep­tisch, wenn jetzt Ab­wehr­waf­fen be­schafft wer­den. Wir se­hen hier ei­nen neu­en, äu­ßerst lu­kra­ti­ven Markt für die Rüs­tungs­in­dus­trie.« Bes­ser wä­re es, wenn Droh­nen­her­stel­ler die Ge­rä­te zur Ver­mei­dung von Sperr­zo­nen wie in der Nä­he von Flug­hä­fen pro­gram­mie­ren.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.