Er­bärm­li­cher An­griff

Se­bas­ti­an Bähr über die Atta­cke des CDU-Po­li­ti­kers Zie­mi­ak auf Gre­ta Thun­berg

Neues Deutschland - - Meinung -

Paul Zie­mi­ak, Ge­ne­ral­se­kre­tär CDU, hat sich über die 16-jäh­ri­ge schwe­di­sche Um­welt­ak­ti­vis­tin Gre­ta Thun­berg echauf­fiert. Die­se ha­be bei ih­rer Kri­tik an dem viel zu spä­ten deut­schen Koh­le­aus­stieg Fra­gen von »Ar­beits­plät­zen, Ver­sor­gungs­si­cher­heit und Be­zahl­bar­keit« nicht be­rück­sich­tigt. »Pu­re Ideo­lo­gie« ver­brei­te das »ar­me« Mäd­chen, so der Pro­fi­po­li­ti­ker. Zie­mi­aks An­griff ist nun zum ei­nen rich­tig er­bärm­lich. Ein er­wach­se­ner Mann ar­bei­tet sich höchst ideo­lo­gisch mo­ti­viert an dem Ak­ti­vis­mus ei­ner Ju­gend­li­chen ab. An­statt Re­spekt zu zol­len, dass ei­ner Her­an­wach­sen­den die Zu­kunft der Welt nicht so gleich­gül­tig ist, wie so man­chem Kon­ser­va­ti­ven, stellt er ge­mes­sen an ih­rem Al­ter welt­frem­de An­sprü­che an ih­re Kri­tik.

Zie­mi­aks An­griffs geht des Wei­te­ren auch völ­lig ins Lee­re. Al­len, die nicht mit dem Kopf im Sand ste­cken, ist klar, dass die der­zei­ti­ge in­ter­na­tio­na­le Pro­duk­ti­ons­wei­se, der Res­sour­cen­ab­bau wie auch der Le­bens­stil des Nor­dens die Welt zer­stört. Als ob die fos­si­le Ener­gie­ge­win­nung auf lan­ge Sicht Ar­beits­plät­ze und Ver­sor­gungs­si­cher­heit ge­währ­leis­ten könn­te.

Der CDU-Po­li­ti­ker zeigt mit sei­nen Vor­wür­fen schlicht, dass er Angst hat. Angst vor der Wahr­heit, die Thun­berg stell­ver­tre­tend für die glo­ba­le Ju­gend­be­we­gung für Kli­ma­ge­rech­tig­keit ver­tritt. Die Zeit der fos­si­len Welt ist vor­bei. Und da­mit auch die Zeit der Er­wach­se­nen, die die­se Welt ver­tei­di­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.