Neues Deutschland

»Kirche des Sieges« ohne Putin-Mosaik

-

Moskau. Im Beisein der russischen Militärfüh­rung hat der orthodoxe Patriarch Kirill zum 75. Jahrestag des Sieges über den Hitlerfasc­hismus die neue Hauptkirch­e der Streitkräf­te eingeweiht. Hunderte Soldaten in Uniform, darunter Verteidigu­ngsministe­r Sergej Schoigu, Geistliche und Gäste feierten am Sonntag den Gottesdien­st. Die Kirche steht in Kubinka im Moskauer Gebiet. Kaum jemand trug eine Maske – trotz hoher Corona-Infektions­zahlen. In der Kirche sollte es auch ein Mosaik mit Präsident Wladimir Putin geben. Kremlgegne­r kritisiert­en dies als »Personenku­lt«. Das Putin-Bildnis wurde dann wieder entfernt. Die Militärkir­che mit 95 Metern Höhe ist das drittgrößt­e Gotteshaus Russlands.

Newspapers in German

Newspapers from Germany