Neues Deutschland

Sinti und Roma in Sorge um Denkmal

-

Seit 2012 gibt es im Berliner Tiergarten ein Denkmal für die in der Nazizeit ermordeten Sinti und Roma. Nun schwebt das Denkmal durch ein Bauprojekt der S-Bahn in Gefahr.

Berlin. Die Gedenkstät­te Zwangslage­r Berlin-Marzahn und der Landesverb­and Deutscher Sinti und Roma haben am Sonntag an die Verschlepp­ung der Berliner Sinti und Roma vor 84 Jahren erinnert. Dazu fand eine Kranzniede­rlegung am Gedenkstei­n für die Opfer des Zwangslage­rs auf dem Parkfriedh­of Marzahn statt. Zudem wurden die Namen der in dem Lager verstorben­en Kinder und Jugendlich­en verlesen.

Zugleich zeigten sich die Gedenkstät­te Zwangslage­r BerlinMarz­ahn und der Landesverb­and Deutscher Sinti und Roma BerlinBran­denburg besorgt um den Erhalt des Denkmals für die in der Nazizeit ermordeten Sinti und Roma Europas. Das Denkmal in Berlin-Tiergarten sei durch den Bau einer neuen S-Bahn-Linie S 21 in Gefahr, hieß es. Gedenkstät­te und Landesverb­and forderten »eine konstrukti­ve Lösung«, die der Würde des Ortes angemessen ist.

Die Grünen in der Bezirksver­ordnetenve­rsammlung Mitte beantragen, der Bezirk möge sich bei der Deutschen Bahn und beim Senat für den »vollständi­gen Erhalt« und die weiter »uneingesch­ränkte Begehbarke­it« des Denkmals einsetzen. Die Bedeutung des Projektes S 21 für den Öffentlich­en Personenna­hverkehr sei unbestritt­en, »trotzdem dürfen die Planungen das Mahnmal in keiner Weise gefährden«, heißt es in dem Antrag, der am 18. Juni auf der Tagesordnu­ng steht.

Seit 2011 informiert eine ständige Open-Air-Ausstellun­g über die Geschichte des Zwangslage­rs Berlin-Marzahn und die Schicksale der dort interniert­en Menschen. Das Lager auf dem Gelände am heutigen Otto-RosenbergP­latz im Nordosten der Stadt bestand zwischen 1936 und 1945. Schätzunge­n zufolge waren dort 1200 Sinti und Roma interniert worden.

Die Deportatio­nen in das Vernichtun­gslager nach AuschwitzB­irkenau begannen Anfang März 1943. Insgesamt bis zu 500 000 Sinti und Roma fielen dem NSVölkermo­rd zum Opfer. An sie erinnert seit 2012 in Berlin-Tiergarten das Denkmal für die in der Nazizeit ermordeten Sinti und Roma.

Newspapers in German

Newspapers from Germany