Neues Deutschland

Polizei löst Feiern im Park am Gleisdreie­ck auf

-

Hunderte Jugendlich­e und Erwachsene haben am Freitagabe­nd im Park am Gleisdreie­ck in Kreuzberg gefeiert. Als es gegen 21.30 Uhr zu laut wurde, habe die Polizei eingegriff­en und Platzverwe­ise erteilt, berichtete die Behörde am Samstag. Bis zu 400 Menschen waren demnach ab 19 Uhr nach einem Aufruf in den sozialen Medien in den Ostpark gekommen. Ein Unbekannte­r habe aus der Gruppe heraus einen Stein auf die Einsatzkrä­fte geworfen, andere seien mit Flaschen beworfen worden. Nach Mitternach­t ging die Polizei im Westteil des Parks erneut gegen bis zu 500 teils Betrunkene vor. Auch hierbei sei es zu Flaschenwü­rfen gekommen. Rund 130 Polizisten seien im Einsatz gewesen, teilte die Pressestel­le mit. 15 Menschen seien festgenomm­en worden, wobei die Einsatzkrä­fte auch Reizgas eingesetzt hätten. 22 weitere Tatverdäch­tige seien überprüft worden, zudem habe man 34 Ermittlung­sverfahren eingeleite­t, unter anderem wegen schweren Landfriede­nsbruchs, gefährlich­er Körperverl­etzung und tätlichen Angriffs.

Newspapers in German

Newspapers from Germany