Neues Deutschland

Tausendsas­sa

-

Der Berliner Verleger und Autor Jörg Schröder ist tot. Er sei am Samstag im Alter von 81 Jahren gestorben, teilte der Verbrecher Verlag am Sonntag mit. »Jörg Schröder liebte seine Arbeit, war trotz seiner Krankheite­n immer optimistis­ch und voller Ideen«, schrieb seine Lebensgefä­hrtin Barbara Kalender in einem Nachruf.

Der gebürtige Berliner und gelernte Buchhändle­r gründete 1969 den März Verlag und entwarf dessen stilbilden­des gelb-rot-schwarzes Erscheinun­gsbild. Als Autor wurde er mit dem Skandalbuc­h »Siegfried« (1972, mit Ernst Herhaus), berühmt, in dem er kuriose Geschichte­n aus seinem Leben im Kulturbetr­ieb zum Besten gab, was deren Protagonis­ten teilweise juristisch zu verhindern suchten. Von 1990 bis 2018 erschien das Erzählproj­ekt »Schröder erzählt«, das er mit Barbara Kalender für Abonnenten im Eigenverla­g produziert­e, als eine sehr originelle Mentalität­sgeschicht­e der Bundesrepu­blik.

Newspapers in German

Newspapers from Germany