Mit Don­ner­gurg­ler er­frischt durchs neue Jahr

Hand­tuch, Herz aus Gold und der pan­ga­lak­ti­sche Don­ner­gurg­ler sind Zu­ta­ten des Sci­fi-klas­si­kers „Per An­hal­ter durch die Ga­la­xis“.

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Grevenbroich) - - GREVENBROICH - VON VALESKA VON DOLEGA

GREVENBROICH Te­qui­la Sun­ri­se, Cai­pi­rin­ha, Mo­ji­to und Co. kennt je­der. Ab­wechs­lung ins Glas bringt Ga­b­rie­le Ger­to­be­rens. In­spi­riert vom Sci­fi-klas­si­ker „Per An­hal­ter durch die Ga­la­xis“hat sie jetzt ei­nen pan­ga­lak­ti­schen Don­ner­gurg­ler ent­wi­ckelt. „Ne­ben Hand­tuch und Ba­de­man­tel ein wich­ti­ges Ac­ces­soire“, wie die „Fräu­leins­wun­der“-che­fin durch die Lek­tü­re des Ro­mans weiß. Ei­gens für die Don­ner­gurg­ler-krea­ti­on hat sie sich jetzt noch­mals die Ver­fil­mung an­ge­se­hen und ei­ne li­qui­de Köst­lich­keit auf Gin-ba­sis ge­schaf­fen.

„Wir füh­ren oh­ne­hin ei­ne viel­fäl­ti­ge Aus­wahl be­son­de­rer Spi­ri­tuo­sen“, be­schreibt sie, was hin­ter dem Tre­sen bei­spiels­wei­se an Sing­le-malts di­rekt aus Schott­land, Edel-korn oder ei­ner um­fas­sen­den Gin-pa­let­te zu be­kom­men ist. Denn die Haus­her­rin ist Gin-fan. Er sei der stärks­ten Drink der Ga­la­xis, heißt es über die Don­ner­gurg­ler-wir­kung. „Es ist so, als be­kä­me man mit ei­nem von Zi­tro­nen­schei­ben um­wi­ckel­ten Gold­bar­ren ei­nen vor den Kopf“, zi­tiert die Gas­tro­no­min aus dem Film. „Da­mit ha­ben wir uns be­schäf­tigt“, er­gänzt Sohn Vin­zenz (24). „Wie die Klin­go­nen in ‚Star Wars tüf­teln wir man­ches im Fa­mi­li­en­ver­bund aus“, er­zählt Ga­b­rie­le Ger­to­be­rens über das Su­chen und Fin­den von neu­en Ge­trän­kei­de­en in der Ver­wandt­schaft.

Nicht „bi­zarr-bunt und mög­lichst in­ten­siv“schmeckt die von ih­nen ent­wi­ckel­te Re­zep­tur zu dem von „Ga­la­xis“-haupt­fi­gur Za­phod Bee­b­le­brox so fa­vo­ri­sier­ten Ge­tränk. „Die In­gre­di­en­zi­en sind fein“, be­schrei­ben Mut­ter und Sohn ih­re Mix­tur mit Hin­gu­cker-op­tik. We­gen der fu­tu­ris­ti­schen Far­be wird da­zu in ge­hei­mer Ab­mes­sung fruch­tig-fri­scher Li­mon­cel­lo „mit Au­gen­maß“ver­wen­det und eben­so in ein Re­agenz­glas ge­füllt wie ei­ne Ba­si­li­kum-ing­wer-li­mo­na­de. Sta­bi­li­siert durch Eis­wür­fel lan­den die­se Zu­ta­ten im Don­ner­gurg­ler­glas, in das au­ßer­dem To­nicwa­ter, ein Sprit­zer So­da, Li­met­ten- und Zi­tro­nen­schnip­sel und na­tür­lich „ein aus­ge­wähl­ter Gin,“kom­men. So ser­viert darf der Gast den fi­na­len Akt selbst ge­stal­ten: er kippt die bei­den Re­agenz­glä­ser mit dem fruch­ti­gen Eli­xier näm­lich ei­gen­stän­dig ins Ge­fäß – und ze­le­briert Schluck für Schluck die Wir­kung des al­les an­de­re als to­xi­schen Cock­tails.

Lau­tet im Ori­gi­nal zwar die War­nung „trin­ke nie­mals mehr als zwei Pan­ga­lak­ti­sche Don­ner­gurg­ler. Es sei denn, du bist ein 30-Ton­nen-ele­fant mit Bron­chi­al­asth­ma“, dür­fen Gre­ven­broi­cher auf­at­men, denn Ga­b­rie­le Ger­to­be­rens’ Don­ner­gurg­ler ist wohl­do­siert. Die ge­lern­te Mo­dis­tin, die vor et­wa zehn Jah­ren das „Fräu­leins­wun­der“als Pop Up-sto­re an der Brei­te Stra­ße er­öff­ne­te und vor knapp drei­ein­halb Jah­ren an die Zünf­te­stra­ße zog, ist „ger­ne Gast­ge­be­rin“. Da­bei ist sie vor al­lem „im­mer auf der Su­che nach un­ge­wöhn­li­chen Ge­trän­ken“. Ger­ne be­reit, „sich in­spi­rie­ren zu las­sen“, macht sie aus dem ei­ge­nen In­ter­es­se auch ein An­ge­bot für Be­su­cher, de­nen „un­ter­schied­li­che Din­ge zum Pro­bie­ren“an­ge­bo­ten wer­den, so wie jetzt das pro­mi­nen­te Ge­tränk.

Den „An­hal­ter“-film mag sie üb­ri­gens auch we­gen der un­ter­schwel­lig phi­lo­so­phi­schen Ide­en. Aus dem Film hat sie des­halb nicht nur das fa­bel­haf­te Ge­tränk ent­wi­ckelt, son­dern ei­nen neu­en Lieb­lings­spruch: ent­deckt: „Ich ha­be be­schlos­sen, glück­lich zu sein. Und nicht im­mer Recht zu be­hal­ten.“

„Der Don­ner­gurg­ler ba­siert auf Gin. Sei­ne

Far­be ist fu­tu­ris­tisch. “Ga­b­rie­le Ger­to­be­rens

„Fräu­leins­wun­der“

FO­TO: WOI

Ga­b­rie­le Ger­to­be­rens mit Sohn Vin­cenz ken­nen die bis­lang für ge­heim ge­hal­te­ne Re­zep­tur des Don­ner­gurg­lers.

FO­TO: WOI

Die fu­tu­ris­ti­sche Op­tik ver­dankt der pan­ga­lak­ti­sche Don­ner­gurg­ler fei­nen Zu­ta­ten wie Li­met­te, Zi­tro­ne, Ba­si­li­kum, Ing­wer und dem pas­sen­den Quan­tum Gin.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.