Neun Jah­re Haft für mut­maß­li­chen Kom­pli­zen von Ke­vin T.

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - KULTUR -

NEUSS/WI­EN (ja­si) Im Wie­ner Ter­ror­pro­zess um zwei ge­plan­te An­schlä­ge in Deutsch­land ist der An­ge­klag­te Lo­renz K. (19) zu neun Jah­ren Haft ver­ur­teilt wor­den. Das Ur­teil, das noch nicht rechts­kräf­tig ist, er­ging we­gen ver­such­ter An­stif­tung zum Mord und Mit­glied­schaft in der Ter­ror­mi­liz Is­la­mi­scher Staat. Das Land­ge­richt sah es als er­wie­sen an, dass der 19-Jäh­ri­ge beim An­schlags­ver­such ei­nes da­mals Zwölf­jäh­ri­gen auf ei­nen Weih­nachts­markt in Lud- wigs­ha­fen ei­ne ak­ti­ve Rol­le ge­spielt hat. Auch ha­be er ver­sucht, ei­ne da­mals 15-Jäh­ri­ge zu ei­nem ge­mein­sa­men An­schlag auf die US-Mi­li­tär­ba­sis im rhein­land-pfäl­zi­schen Ramstein zu über­re­den.

Im De­zem­ber 2016 soll Lo­renz K. in der Neus­ser Woh­nung von Ke­vin T. un­ter­ge­kom­men sein. Der 22-jäh­ri­ge Neus­ser muss sich ak­tu­ell vor dem Ober­lan­des­ge­richt Düs­sel­dorf ver­ant­wor­ten, weil er ge­mein­sam mit dem Ös­ter­rei­cher ei­nen Selbst- mord­an­schlag auf die US-Mi­li­tär­ba­sis in Ramstein ge­plant ha­ben soll. Ein Ur­teil wird in die­sem Ver­fah­ren je­doch nicht vor Ju­ni er­war­tet. Heu­te ist der 11. Pro­zess­tag.

Wolf­gang Bla­schitz, Ver­tei­di­ger des 19 Jah­re al­ten Ös­ter­rei­chers, kün­dig­te ges­tern auf Nach­fra­ge an, in Be­ru­fung zu ge­hen. Ke­vin T. ha­be in dem Ver­fah­ren sei­nes Man­dan­ten „kei­ne all zu gro­ße Rol­le ge­spielt“. Be­reits nach Pro­zess­auf­takt hat­te Bla­schitz be­tont, dass Lo­renz K. zwar ein­ge­räumt ha­be, beim Bau ei­nes „bes­se­ren Feu­er­werks­kör­pers“Un­ter­stüt­zung von dem jun­gen Mann aus Neuss be­kom­men zu ha­ben – je­doch le­dig­lich in un­ter­ge­ord­ne­te Funk­ti­on. Der Pro­be­spreng­satz soll in ei­nem Neus­ser Park ge­zün­det wor­den sein.

Be­zo­gen auf die Frei­heits­stra­fe in Hö­he von neun Jah­ren sagt Bla­schitz: „Da sind dif­fi­zi­le recht­li­che Fra­gen mei­ner Mei­nung nach nicht zu­tref­fend ge­löst wor­den.“

Ös­ter­rei­chi­schen Me­di­en zu­fol­ge soll Lo­renz K. das Ur­teil mit „Ist mir doch scheiß­egal“kom­men­tiert ha­ben. Zu den Rich­tern soll er zu­dem ge­sagt ha­ben: „Kei­ne Ah­nung, wie Sie er­war­ten, dass sich da Leu­te än­dern. Da wun­dern Sie sich, dass sol­che Sa­chen pas­sie­ren.“Nach An­ga­ben ei­nes Staats­an­walts ste­cke die Ideo­lo­gie noch in Lo­renz K. Da­von Ab­stand zu neh­men, sei ein stei­ni­ger Weg. Ein Weg, den Lo­renz K. wohl im Ge­fäng­nis be­gin­nen muss.

FOTO: JUSTIZANSTALT

Lo­renz K. sitzt in Wi­en-Jo­sef­stadt in Un­ter­su­chungs­haft.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.