Abends wächst das Win­ter­dorf

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - VORDERSEITE -

Erst an den bei­den Ta­gen vor Be­ginn des Spe­ku­la­ti­us­mark­tes baut die IG Bütt­gen mit ei­ni­gen frei­wil­li­gen Hel­fern die Holz­bu­den auf.

Mit ei­nem Stell­plan in der Hand di­ri­giert IG-Vor­sit­zen­der Pe­ter Wel­len die ers­ten Holz­bu­den an ih­ren Stand­ort. Im Ga­bel­stap­ler sitzt Ana­tol Losseff und trans­por­tiert sie dort­hin, mit dem Hand­hub­wa­gen schiebt sie Gün­ther Muck noch die letz­ten Zen­ti­me­ter vor oder zu­rück, da­mit die Hüt­ten in ei­ner ge­ra­den Rei­he ne­ben­ein­an­der die ge­wünsch­te Gas­se flan­kie­ren. Wäh­rend­des­sen rol­len schon wie­der Trak­to­ren und Klein­las­ter mit den nächs­ten Bu­den auf dem Hän­ger an. Seit mehr als zehn Jah­ren stellt die St.-Se­bas­tia­nus-Schüt­zen­bru­der­schaft Kaarst die­se der IG Bütt­gen zur Ver­fü­gung. Nach dem ei­ge­nen Weih­nachts­markt im Al­ten Dorf wur­den sie am Mitt­woch dort ab­ge­baut und zum Bütt­ge­ner Rat­haus­platz ge­bracht. Je­der, der an die­sem Abend im Ein­satz ist, macht dies eh­ren­amt­lich nach dem Job.

Be­reits vor dem ers­ten Ad­vent­wo­chen­en­de tra­fen sich die Händ­ler und Hand­wer­ker aus dem Ort zum tra­di­tio­nel­len Schmü­cken des Weih­nachts­baums. Rund 100 Päck­chen hän­gen als Schmuck in den Zwei­gen. Für die Lich­ter­ket­te ging es mit ei­nem Stei­ger zur Spit­ze, um sie Me­ter für Me­ter um die Tan­ne her­um­zu­le­gen. „Da der Baum et­was klei­ner ist als in den Vor­jah­ren, war es auch et­was we­ni­ger auf­wän­dig“, er­zählt Pe­ter Wel­len. Die Bir­nen sind in die­sem Jahr durch LEDs er­setzt wor­den und las­sen den Baum kräf­tig leuch­ten.

Auch bei der wei­te­ren Lich­ter-De­ko­ra­ti­on in der Orts­mit­te wur­de er­neut auf­ge­rüs­tet. „Wir ha­ben zu­sätz­li­che 500 Me­ter an­ge­schafft und kön­nen jetzt auch die Bäu­me auf der Bahn­stra­ße be­leuch­ten“, sagt Wel­len. Seit ein paar Jah­ren hat die IG Bütt­gen dieWeih­nachts­be­leuch­tung schritt­wei­se aus­ge­baut und hat sich dies auch für die Zu­kunft vor­ge­nom­men.

Das Ge­samt­bild des Spe­ku­la­ti­us­mark­tes fin­det der IG-Vor­sit­zen­de sehr char­mant und at­mo­sphä­risch – und hebt da­bei auch ex­pli­zit das im­mer mal wie­der um­strit­te­ne Kopf­stein­pflas­ter auf dem Rat­haus­platz po­si­tiv her­vor. „Wer kann das schon bei ei­nem Weih­nachts­markt bie­ten?“, so Wel­len. Nach­dem am Mitt­woch- abend die Holz­bu­den für die Ver­kaufs­stän­de an­ge­lie­fert wor­den wa­ren, tra­fen sich ei­ni­ge Mit­glie­der der IG Bütt­gen am Don­ners­tag für die wei­te­ren Vor­be­rei­tun­gen.

Die Büh­ne für die Clownund Zau­ber­show so­wie die Auf­trit­te des Swing Orches­ter Kaarst wur­de weih­nacht­lich ge­schmückt und in den Ar­ka­den un­ter dem Rat­haus Bau­zäu­ne als Wind­schutz auf­ge­stellt. In ge­sel­li­ger Run­de ma­chen die Mü­hen für den Spe­ku­la­ti­us­markt auch Spaß und las­sen die Vor­freu­de auf Weih­nach­ten stei­gen. „Es ist ei­ne ge­müt- li­che Zeit, ei­ne Zeit für an­de­re Sa­chen. Mir ge­fällt ein­fach die gan­ze Stim­mung“, be­schreibt Bir­git Scholz-Busch ihr Ge­fal­len an der Weih­nachts­zeit.

Am heu­ti­gen Frei­tag rich­ten sich die ers­ten Aus­stel­ler in den Bu­den ein. Auch die IG be­rei­tet ih­ren Glüh­wein- und Brat­wurst­stand vor, den sie an bei­den Ta­gen des Spe­ku­la­ti­us­mark­tes be­treibt. „Rund 20 Leu­te en­ga­gie­ren sich eh­ren­amt­lich für den Markt, von der Or­ga­ni­sa­ti­on über den Auf­bau bis zur Ar­beit in un­se­rem Stand und mit den Ak­tio­nen im Ba­s­tel­zelt“, so Wel­len.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.