Kampf ge­gen Het­ze im In­ter­net

Durch­su­chun­gen in zehn Bun­des­län­dern

Nordwest-Zeitung - - NACHRICHTEN - VON PE­TRA KNOBEL UND JANTJE ZIEGELER

WIES­BA­DEN/OLDENBURG Zur Be­kämp­fung von Hass­kom­men­ta­ren im In­ter­net hat die Po­li­zei am Don­ners­tag in zehn Bun­des­län­dern Woh­nun­gen durch­sucht und un­ter an­de­rem Com­pu­ter si­cher­ge­stellt. Der „Ak­ti­ons­tag zur Be­kämp­fung von Hass­pos­tings“wur­de vom Bun­des­kri­mi­nal­amt (BKA) ko­or­di­niert. Es be­tei­lig­ten sich 20 Po­li­zei­dienst­stel­len in Berlin, Bay­ern, Bran­den­burg, Hes­sen, Bre­men, Nord­rhein-West­fa­len, Sach­sen, Schles­wig-Hol­stein, Sach­sen-An­halt und Thü­rin­gen, wie das BKA mit­teil­te.

Den 29 Be­schul­dig­ten wer­de un­ter an­de­rem vor­ge­wor­fen, im In­ter­net straf­ba­re Hass­kom­men­ta­re wie et­wa an­ti­se­mi­ti­sche Be­schimp­fun­gen oder frem­den­feind­li­che Volks­ver­het­zun­gen ge­pos­tet zu ha­ben. Sie wer­den zu­dem der öf­fent­li­chen Auf­for­de­rung zu Straf­ta­ten ver­däch­tigt.

Mit dem mitt­ler­wei­le drit­ten Ak­ti­ons­tag ge­gen Hass­pos­tings wol­len die Er­mitt­ler un­ter­strei­chen, dass das In­ter­net kein rechts­frei­er Raum ist. Volks­ver­het­zung in so­zia­len Netz­wer­ken oder On­line­fo­ren kann mit ei­ner Frei­heits­stra­fe von bis zu fünf Jah­ren ge­ahn­det wer­den. Das BKA ruft da­zu auf, Het­ze und Hass im In­ter­net bei der Po­li­zei an­zu­zei­gen.

So hat­te es auch die Ð im Mai 2016 ge­tan: Ein Mann hat­te da­mals auf dem Face­book-Auf­tritt von Ðon­line ei­nem schwar­zen Kind in ras­sis­ti­scher Wort­wahl den Tod ge­wünscht. Nach­dem die Re­dak­ti­on die­sen Kommentar ge­le­sen und ge­si­chert hat­te, er­stat­te­te sie Anzeige und lösch­te den Bei­trag schließ­lich. Das Ol­den­bur­ger Amts­ge­richt ver­ur­teil­te den 41-jäh­ri­gen Ol­den­bur­ger im Au­gust 2017 zu sechs Mo­na­ten auf Be­wäh­rung und 60 St­un­den ge­mein­nüt­zi­ge Ar­beit.

P @ bit.ly/het­ze-nwz

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.