Stadt Hannover sus­pen­diert Kul­tur­de­zer­nent

OB Schos­tok (SPD) will al­le Vor­wür­fe nächs­te Wo­che ent­kräf­ten

Nordwest-Zeitung - - NIEDERSACHSEN - VON KLAUS WIE­SCHE­MEY­ER UND MICHA­EL EVERS

HANNOVER Der durch ei­ne Rat­haus­af­fä­re un­ter Druck ge­ra­te­ne han­no­ver­sche Ober­bür­ger­meis­ter Ste­fan Schos­tok kün­digt ei­nen Be­frei­ungs­schlag an. „Das Thea­ter will ich so schnell wie mög­lich be­en­den“, sag­te der Ver­wal­tungs­chef. Als ers­te Maß­nah­me hat die Stadt Hannover den um­strit­te­nen Kul­tur­de­zer­nen­ten Ha­rald Här­ke sus­pen­diert, der als Aus­lö­ser der Rat­haus­af­fä­re gilt. „Stadt­rat Här­ke ist vor­läu­fig des Diens­tes ent­ho­ben“, sag­te Schos­tok am Don­ners­tag nach ein­ein­halb­stün­di­ger Be­ra­tung des Ver­wal­tungs­aus­schus­ses.

Die Su­s­pen­die­rung die­ne da­zu, den Be­triebs­frie­den und die Be­triebs­ab­läu­fe im Rat­haus zu wah­ren. Sber ei­ne Ver­tre­tungs­re­ge­lung ins­be­son­de­re für die Be­wer­bung Hannovers als Kul­tur­haupt­stadt, wo­für Här­ke zu­stän­dig ist, wer­de spä­ter ent­schie­den, da der De­zer­nent noch Rechts­mit­tel ein­le­gen kön­ne.

Schos­tok selbst hof­fe, „die Ver­dachts­mo­men­te in der nächs­ten Wo­che“ent­kräf­ten zu kön­nen. An ei­nen Rück­tritt den­ke er nicht. Viel­mehr ha­be er noch vie­le Pro­jek­te vor.

Die Staats­an­walt­schaft er­mit­telt we­gen des Ver­dachts der Un­treue ge­gen Schos­tok. Er soll Kennt­nis da­von ge­habt ha­ben, dass so­wohl sein Bü­ro­lei­ter als auch ein wei­te­rer Spit­zen­be­am­ter im Rat­haus jah­re­lang il­le­ga­le Zu­la­gen kas­siert ha­ben.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.