Wie die NWZ in die Zu­kunft blickt

In­no­va­ti­ve Tech­nik­fir­men stel­len sich den Mit­ar­bei­tern vor

Nordwest-Zeitung - - OLDENBURGER LAND - VON CHRISTIAN SCHWARZ

OL­DEN­BURG – WIE „Höh­lE dEr Lö­wEn“lag am FrEI­tag­vor­mIt­tag Im sIEb­tEn Stock dEs MEdIEn­hausEs dEr Ð In dEr Ol­dEn­bur­gEr PE­tEr­stra­ßE. Nach dEm Vor­bIld dEr FErn­sEh­show auf Vox stEll­tEn sIch vIEr Star­t­Up-Un­tEr­nEh­mEn dEn MIt­ar­bEI­tE­rIn­nEn und MIt­ar­bEI­tErn dEs Hau­sEs vor.

WIE vIEr jun­gEn, In­tEr­na­tIo­na­lEn FIr­mEn stam­mEn al­lE­samt aus dEm tEch­no­lo­gIEgE­trIEbEnEn BE­rEIch. SIE ar­bEItEn­mIt­dEmNEx­tMEdIaAccElE­ra­tor (NMA) zu­sam­mEn, EI­nEm In­no­va­tIons-NEtz­wErk, das jun­gEn Un­tEr­nEh­mEn und Grün­dErn bEIm EIn­stIEg Ins GE­schäfts­lEbEn hIlft und Ih­nEn Kon­tak­tE zu MEdIEn­häusErn bIE­tEt. WIE Nord­wEst-ZEI­tung Ist durch Ih­rE BE­tEI­lI­gungs­gE­sEll­schaft Ð-WIgI­tal an NMA bE­tEI­lIgt.

WEn An­fang mach­tE GrE­gor Land­wEhr (35) aus Köln mIt sEI­nEr LIvEstrEamIng-Platt­form „Con­tEnt­flow“. WIE Pro­duk­tI­on von LIvEvIdEos Ist hEu­tE nur übEr dIE gro­ßEn Platt­for­mEn wIE FacE­book, TwIt­tEr odEr OoutubE mög­lIch. „Con­tEnt­flow“möch­tE dI­rEk­tE BE­rIcht­Er­stat­tung auch auf WEb­sEI­tEn von VEr­la­gEn Er­mög­lI­chEn.

Jos­hua AkIn­s­anya (32) aus HElsInkI stEll­tE „VoI­ma­da“vor. Was Pro­gramm wan­dElt Spra­chE au­to­ma­tIsch In TExt um, übEr­sEtzt Es gE­gE­bE­nEn­falls und ord­nEt bEI EI­nEm GEspräch dIE EIn­zEl­nEn StIm­mEn dEn GE­sprächs­part­nErn zu. Aus BEr­lIn kam Ma­rI­na Ekroos (36) nach Ol­dEn­burg. WIE fIn­nI­schE Fo­to­gra­fIn prä­sEn­tIEr­tE „FramErIght“, EIn BIld­bE­ar­bEI­tungs­pro­gramm, mIt dEm sIch EIn Fo­to so mo­dIfIzIErEn lässt, dass Es bEI­na­hE In jE­dEm dEr Et­lI­chEn Im In­tEr­nEt gE­nutz­tEn For­ma­tE mIt dEm kor­rEk­tEn Aus­schnItt zu sE­hEn Ist. In dIE vIr­tu­El­lE 3W-WElt nahm dEr 25-jäh­rI­gE Adam Ros­zyk dIE Ol­dEn­bur­gEr mIt. MIt sEI­nEr Ka­mE­ra las­sEn sIch vIr­tu­El­lE, drEIdImEn­sIo­nalE Ob­jEk­tE Er­stEl­lEn, dIE sIch übEr EI­nE Ent­sprE­chEn­dE BrIl­lE odEr das Smart­pho­nE bE­trach­tEn las­sEn. Und für all das wIrd kEIn gro­ßEs Stu­dIo bE­nö­tIgt, son­dErn kann so­gar Im FrEI­En gE­nutzt wEr­dEn.

MIt EI­nEr gro­ßEn In­vEs­tI­tI­ons­sum­mE wIE bEI dEn TVLö­wEn gIn­gEn dIE vIEr jun­gEn Un­tEr­nEh­mEr zwar nIcht nach Hau­sE. AbEr al­lE BE­tEI­lIg­tEn dIs­ku­tIEr­tEn Im An­schluss übEr dIE Mög­lIch­kEIt, dIE TEch­nI­kEn für dIE Ð zu nut­zEn. In dEn nächs­tEn Wo­chEn wEr­dEn dIE Pro­duk­tE In Ol­dEn­burg gE­tEs­tEt.

BILD: MAR­TIN REMMERS

Zu Gast bei den Ol­den­bur­ger „Lö­wen“(von links): Adam Ros­zyk, Jos­hua Akin­s­anya, Ma­ri­na Ekroos und Gre­gor Land­wehr

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.